Angebote zu "Think" (19 Treffer)

Kategorien

Shops

Whalen, John: Designing for How People Think
42,79 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 06/2019, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Designing for How People Think, Titelzusatz: Using Brain Science to Build Better Products, Autor: Whalen, John, Verlag: O'Reilly UK Ltd., Sprache: Englisch, Schlagworte: Produktdesign // Marktforschung // F u. E // Forschung und Entwicklung // Business // Management // BUSINESS & ECONOMICS // Consumer Behavior // Research & Development // DESIGN // Product // Informatik // Businesskommunikation und // präsentation, Rubrik: Wirtschaft // Management, Seiten: 216, Gewicht: 330 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 23.01.2020
Zum Angebot
Krug, Steve: Don't Make Me Think
38,29 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 24.12.2013, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Don't Make Me Think, Titelzusatz: A Common Sense Approach to Web Usability, Auflage: revised edition, Autor: Krug, Steve, Verlag: New Riders, Sprache: Englisch, Schlagworte: Internet // Publishing // Web-Site-Design // Informatik // Schnittstelle // EDV // COMPUTERS // Data Processing // Web // General // Web-Grafik und // Design // Computernetzwerke und maschinelle Kommunikation, Rubrik: Datenkommunikation // Netze, Mailboxen, Seiten: 200, Abbildungen: colour illustrations, Gewicht: 466 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 23.01.2020
Zum Angebot
Löffler:Think Content!
39,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 11/2019, Medium: Taschenbuch, Einband: Klappenbroschur, Titel: Think Content!, Titelzusatz: Die 2. Auflage des Content-Marketing-Standardwerks. Neue Content-Formate, neue Best Practices, neues Kapitel zur Content-Produktion, Auflage: 2. Auflage von 1920 // 2. Auflage, Autor: Löffler, Miriam // Michl, Irene, Verlag: Rheinwerk Verlag GmbH // Rheinwerk, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Content Management // Management // E-Business // Electronic Commerce // E-Commerce // Electronic Marketing // E-Venture // Internet // Marketing // Net Economy // Informatik // Absatz // Vermarktung // Werbung // Öffentlichkeitsarbeit // PR // Public Relations // BUSINESS & ECONOMICS // Internet Marketing // Computernetzwerke und maschinelle Kommunikation // Online-Marketing // Deutsch, Rubrik: Datenkommunikation // Netze, Mailboxen, Seiten: 683, Reihe: Rheinwerk Computing, Gewicht: 1235 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 23.01.2020
Zum Angebot
Löffler:Think Content!
39,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 11/2019, Medium: Taschenbuch, Einband: Klappenbroschur, Titel: Think Content!, Titelzusatz: Die 2. Auflage des Content-Marketing-Standardwerks. Neue Content-Formate, neue Best Practices, neues Kapitel zur Content-Produktion, Auflage: 2. Auflage von 1920 // 2. Auflage, Autor: Löffler, Miriam // Michl, Irene, Verlag: Rheinwerk Verlag GmbH // Rheinwerk, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Content Management // Management // E-Business // Electronic Commerce // E-Commerce // Electronic Marketing // E-Venture // Internet // Marketing // Net Economy // Informatik // Absatz // Vermarktung // Werbung // Öffentlichkeitsarbeit // PR // Public Relations // BUSINESS & ECONOMICS // Internet Marketing // Computernetzwerke und maschinelle Kommunikation // Online-Marketing // Deutsch, Rubrik: Datenkommunikation // Netze, Mailboxen, Seiten: 683, Reihe: Rheinwerk Computing, Gewicht: 1235 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 23.01.2020
Zum Angebot
Löffler:Think Content!
39,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 11/2019, Medium: Taschenbuch, Einband: Klappenbroschur, Titel: Think Content!, Titelzusatz: Die 2. Auflage des Content-Marketing-Standardwerks. Neue Content-Formate, neue Best Practices, neues Kapitel zur Content-Produktion, Auflage: 2. Auflage von 1920 // 2. Auflage, Autor: Löffler, Miriam // Michl, Irene, Verlag: Rheinwerk Verlag GmbH // Rheinwerk, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Content Management // Management // E-Business // Electronic Commerce // E-Commerce // Electronic Marketing // E-Venture // Internet // Marketing // Net Economy // Informatik // Absatz // Vermarktung // Werbung // Öffentlichkeitsarbeit // PR // Public Relations // BUSINESS & ECONOMICS // Internet Marketing // Computernetzwerke und maschinelle Kommunikation // Online-Marketing // Deutsch, Rubrik: Datenkommunikation // Netze, Mailboxen, Seiten: 683, Reihe: Rheinwerk Computing, Gewicht: 1235 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 23.01.2020
Zum Angebot
Bilanzierung von Finanzinstrumenten. Wesentlich...
54,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich BWL - Rechnungswesen, Bilanzierung, Steuern, Note: 1,3, Hochschule Heilbronn Technik Wirtschaft Informatik (Rechnungswesen), Sprache: Deutsch, Abstract: 'If you think you understand the standard, you havent't read it properly - it's incomprehensible.' war die Aussage des ehemaligen IASB-Vorsitzenden Tweedie zum IAS 39. Tweedie wollte damit deutlich machen, dass die Bilanzierung von Finanzinstrumenten unzweifelhaft zu den dynamischsten und kompliziertesten Themenbereichen der internationalen, aber auch handelsrechtlichen Rechnungslegung zählt. Im wesentlichen ist die Materie 'Finanzinstrumente' an der Komplexität der Regelungen beteiligt und führt zu grundlegenden Unterschieden beider Regelwerke. Gerade im Rahmen der internationalen Rechnungslegung ist in den letzten zwei Jahrzehnten zu beobachten, dass bspw. der fair value als umfassender Wertmassstab zunehmend Anwendung findet, auch im Bezug auf Finanzinstrumente. Im HGB hingegen stehen die fundamentalen Bewertungsgrundsätze weiterhin an erster Stelle. Allerdings hat sich der Gesetzgeber durch das BilMoG zu einer Annäherung an die IFRS entschlossen und dabei einige der HGB Bewertungsprinzipien durchbrochen. Trotz alledem wird oftmals auf die mangelnde Vereinbarkeit des Gläubigerschutz ausgerichteten HGB mit den an den Investoreninteressen ausgerichteten IFRS hingewiesen. Im Mittelpunkt dieser Arbeit steht, die wesentlichen Unterschiede der Bilanzierung von Finanzinstrumenten nach HGB und IFRS aufzuzeigen und diese kritisch zu würdigen. Dem Leser soll die Möglichkeit geboten werden Stärken und Schwachstellen der Regelwerke bezüglich der Bilanzierung von Finanzinstrumenten zu erkennen. Zu Beginn dieser Arbeit werden die Grundlagen zu Finanzinstrumenten erörtert. Dabei soll der Begriff 'Finanzinstrumente' mit Hinblick auf die verschiedenen Arten definiert werden. Über die zentralen Wertmassstäbe der Regelwerke soll eine Brücke zur jeweiligen Bilanzierung von Finanzinstrumenten geschlagen werden. Die Gliederungspunkte 3. und 4. befassen sich intensiv mit dem Ansatz und der Bewertung von Finanzinstrumenten nach HGB und IFRS. Aus den gewonnen Erkenntnissen der vorherigen Punkte werden im Gliederungspunkt 5. die wesentlichen Unterschiede einer kritischen Beurteilung unterzogen. Abschliessend werden die Ergebnisse im Punkt 6. zusammengefasst.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 23.01.2020
Zum Angebot
Rich Internet Application - Potenzial gegenüber...
8,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Informatik - Internet, neue Technologien, Note: 2, Campus02 Fachhochschule der Wirtschaft Graz, Veranstaltung: Grundlagen Informationstechnologie, Sprache: Deutsch, Abstract: Zusammenfassung IT Technologien müssen nicht nur wohldurchdacht sein, sondern benötigen auch einen peppigen Namen, um sich Gehör zu verschaffen. Rich Internet Application (RIA) war einer der Begriffe, der um die Web 2.0 Schlagwortwolke entstanden ist. Hinter dem Begriff RIA steckt eine Reihe von Technologien, gebündelt mit dem Ziel, reichhaltige Internet Anwendungen zu schaffen, welche ein neues Zeitalter von Anwendungen einläuten. Seit der erstmaligen Nennung des Begriffes im Jahr 2002 ist ein Hype unter den Big Playern in der Software Branche ausgebrochen. Mittlerweile sind die unterschied-lichsten Ansätze und Technologien auf den Markt gekommen. Diese Arbeit wird die drei unterschiedlichen RIA Kategorien und deren potentiell zukunftsträchtigsten Technologien unter die Lupe nehmen. Aufbauend auf die Analyse der Technologien wird der aktuelle Stand der Technik mit dem der Desktop Applikationen verglichen. Abstract This thesis was inspired by a hot topic which came up last years in the IT industry, Rich Internet Applications (RIAs). RIAs are not to be confused with Web Applications, the function possibilities of RIAs are similar to those of Desktop Applications and they are delivered via the internet. A lot of people think that this new technology has the potential to start a new era of applications. This thesis will provide a state-of-the-art overview and select one example of each RIA category which has the most potential. The goal is to analyze the potential of RIAs compared to Desktop Applications in a business environment. For the analysis it is necessary to know about the nonfunc-tional requirements which an Application must fulfill to be successful. Important ad-vantages of RIAs arise when aligned with models like Software as a Service (SaaS) or Application Service Provider (ASP). The alliance between SaaS and RIA is com-parable to Desktop Applications. The three different types of RIAs, browser inde-pendent, browser dependent and browser plug-in will be analyzed and the differ-ences contrasted to distinguish which of them has the potential to be a competitor to Desktop Applications.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 23.01.2020
Zum Angebot
Bilanzierung von Finanzinstrumenten. Wesentlich...
41,20 € *
ggf. zzgl. Versand

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich BWL - Rechnungswesen, Bilanzierung, Steuern, Note: 1,3, Hochschule Heilbronn Technik Wirtschaft Informatik (Rechnungswesen), Sprache: Deutsch, Abstract: 'If you think you understand the standard, you havent't read it properly - it's incomprehensible.' war die Aussage des ehemaligen IASB-Vorsitzenden Tweedie zum IAS 39. Tweedie wollte damit deutlich machen, dass die Bilanzierung von Finanzinstrumenten unzweifelhaft zu den dynamischsten und kompliziertesten Themenbereichen der internationalen, aber auch handelsrechtlichen Rechnungslegung zählt. Im wesentlichen ist die Materie 'Finanzinstrumente' an der Komplexität der Regelungen beteiligt und führt zu grundlegenden Unterschieden beider Regelwerke. Gerade im Rahmen der internationalen Rechnungslegung ist in den letzten zwei Jahrzehnten zu beobachten, dass bspw. der fair value als umfassender Wertmaßstab zunehmend Anwendung findet, auch im Bezug auf Finanzinstrumente. Im HGB hingegen stehen die fundamentalen Bewertungsgrundsätze weiterhin an erster Stelle. Allerdings hat sich der Gesetzgeber durch das BilMoG zu einer Annäherung an die IFRS entschlossen und dabei einige der HGB Bewertungsprinzipien durchbrochen. Trotz alledem wird oftmals auf die mangelnde Vereinbarkeit des Gläubigerschutz ausgerichteten HGB mit den an den Investoreninteressen ausgerichteten IFRS hingewiesen. Im Mittelpunkt dieser Arbeit steht, die wesentlichen Unterschiede der Bilanzierung von Finanzinstrumenten nach HGB und IFRS aufzuzeigen und diese kritisch zu würdigen. Dem Leser soll die Möglichkeit geboten werden Stärken und Schwachstellen der Regelwerke bezüglich der Bilanzierung von Finanzinstrumenten zu erkennen. Zu Beginn dieser Arbeit werden die Grundlagen zu Finanzinstrumenten erörtert. Dabei soll der Begriff 'Finanzinstrumente' mit Hinblick auf die verschiedenen Arten definiert werden. Über die zentralen Wertmaßstäbe der Regelwerke soll eine Brücke zur jeweiligen Bilanzierung von Finanzinstrumenten geschlagen werden. Die Gliederungspunkte 3. und 4. befassen sich intensiv mit dem Ansatz und der Bewertung von Finanzinstrumenten nach HGB und IFRS. Aus den gewonnen Erkenntnissen der vorherigen Punkte werden im Gliederungspunkt 5. die wesentlichen Unterschiede einer kritischen Beurteilung unterzogen. Abschließend werden die Ergebnisse im Punkt 6. zusammengefasst.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 23.01.2020
Zum Angebot
Rich Internet Application - Potenzial gegenüber...
6,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Informatik - Internet, neue Technologien, Note: 2, Campus02 Fachhochschule der Wirtschaft Graz, Veranstaltung: Grundlagen Informationstechnologie, Sprache: Deutsch, Abstract: Zusammenfassung IT Technologien müssen nicht nur wohldurchdacht sein, sondern benötigen auch einen peppigen Namen, um sich Gehör zu verschaffen. Rich Internet Application (RIA) war einer der Begriffe, der um die Web 2.0 Schlagwortwolke entstanden ist. Hinter dem Begriff RIA steckt eine Reihe von Technologien, gebündelt mit dem Ziel, reichhaltige Internet Anwendungen zu schaffen, welche ein neues Zeitalter von Anwendungen einläuten. Seit der erstmaligen Nennung des Begriffes im Jahr 2002 ist ein Hype unter den Big Playern in der Software Branche ausgebrochen. Mittlerweile sind die unterschied-lichsten Ansätze und Technologien auf den Markt gekommen. Diese Arbeit wird die drei unterschiedlichen RIA Kategorien und deren potentiell zukunftsträchtigsten Technologien unter die Lupe nehmen. Aufbauend auf die Analyse der Technologien wird der aktuelle Stand der Technik mit dem der Desktop Applikationen verglichen. Abstract This thesis was inspired by a hot topic which came up last years in the IT industry, Rich Internet Applications (RIAs). RIAs are not to be confused with Web Applications, the function possibilities of RIAs are similar to those of Desktop Applications and they are delivered via the internet. A lot of people think that this new technology has the potential to start a new era of applications. This thesis will provide a state-of-the-art overview and select one example of each RIA category which has the most potential. The goal is to analyze the potential of RIAs compared to Desktop Applications in a business environment. For the analysis it is necessary to know about the nonfunc-tional requirements which an Application must fulfill to be successful. Important ad-vantages of RIAs arise when aligned with models like Software as a Service (SaaS) or Application Service Provider (ASP). The alliance between SaaS and RIA is com-parable to Desktop Applications. The three different types of RIAs, browser inde-pendent, browser dependent and browser plug-in will be analyzed and the differ-ences contrasted to distinguish which of them has the potential to be a competitor to Desktop Applications.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 23.01.2020
Zum Angebot