Angebote zu "Monster" (5 Treffer)

Kategorien

Shops

Bibik, Ilya: How to Kill the Scrum Monster
13,59 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 08/2018, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: How to Kill the Scrum Monster, Titelzusatz: Quick Start to Agile Scrum Methodology and the Scrum Master Role, Autor: Bibik, Ilya, Verlag: APRESS L.P. // APRESS, Imprint: aPress, Sprache: Englisch, Schlagworte: Management // Strategisches Management // Unternehmensstrategie // Projektmanagement // Projektmarketing // Wirtschaft // Wirtschaftsmathematik // Wirtschaftsrechnen // Datenverarbeitung // Anwendungen // Betrieb // Verwaltung // Knowledge Management // Wissensmanagement // BUSINESS & ECONOMICS // Wirtschaftsmathematik und // informatik // IT-Management // Unternehmensanwendungen, Rubrik: Wirtschaft // Management, Seiten: 76, Abbildungen: Bibliographie, Herkunft: GROSSBRITANNIEN (GB), Informationen: Book, Gewicht: 158 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 11.12.2019
Zum Angebot
Buch - mitp Kids: Python Kids  Kinder
22,00 € *
zzgl. 2,95 € Versand

Kinderleichtes Programmieren mit der plattformunabhängigen Programmiersprache PythonEinführung in die objektorientierte ProgrammierungMit allen Programmbeispielen und Lösungen der Aufgaben aus dem Buch zum Download Das Geniale an der Programmiersprache Python ist, dass sie klar strukturiert, modern und leistungsstark ist. Das gilt für das aktuelle Python 3 mehr denn je. Hans-Georg Schumann zeigt dir in diesem Buch, woraus Python besteht und wie leicht man damit Ideen in Programme umsetzen kann. Du lernst von Grund auf, einfache Programme zu schreiben, und verstehst schnell, was es mit Schleifen, Klassen, Verzweigungen und Funktionen auf sich hat. Du bindest Bilder in dein Programm ein und bringst sie in Bewegung. Dabei lernst du Pygame kennen und auch die objektorientierte Programmierung kommt nicht zu kurz. Schritt für Schritt wirst du zum Spieleprogrammierer und erstellst mit Hilfe dieses Buches zwei komplette Spiele.Viele Fragen und Aufgaben am Ende der Kapitel bringen Tüftel-Spaß und verfestigen das Gelernte im Nu. Im Anhang gibt es noch zusätzliche Informationen, zum Beispiel über die Installation von Python und eine Checkliste für die Fehlersuche.Zum Download unter www.mitp.de/319: Alle Projekt-Dateien und die Lösungen zu den Fragen und AufgabenAus dem Inhalt:Mit Python loslegen und erste Programme zum Laufen bringenEin kleines Lotto-Glücksspiel programmierenMit Klassen, Kapselung und Vererbung eigene Monster erschaffen und dabei objektorientiert programmierenFenster mit Buttons und Menüs gestalten und dabei Tkinter einsetzenEin Diagnose- und Therapie-Spiel: "Wie geht es dir heute?"Die Turtle-Methoden: Grafik in Python einsetzenEine Figur animieren und über ein Spielfeld bewegenMit Pygame ein Krabbeltier zum Leben erweckenDas Spiel "Wanzenjagd" programmieren und die Zeit stoppenDas Dodger-Spiel programmieren und erreichte Punkte zählenInklusive Anhang zur Installation und Fehlersuche Ab 12 Jahre, aber auch für Erwachsene, die eine wirklich einfache Einführung suchenSystemvoraussetzungen: ab Windows 7"[Das Buch] ist auch für ältere Einsteiger bestens geeignet, da es nicht auf das sture Erlernen von Syntax getrimmt ist, was gerade Einsteiger vom Programmieren abhält." (Funkamateur, 07/2018)"Die Gliederung ist gut durchdacht, die Anleitungen sind nachvollziehbar und zielgruppengerecht (Kinder ab 12) beschrieben." (ekz - Bibliotheksservice, 06/2018)Hans-Georg Schumann war Informatik- und Mathematiklehrer an einer Gesamtschule. Er hat viele erfolgreiche Bücher in der mitp-Buchreihe »... für Kids« geschrieben.

Anbieter: myToys
Stand: 11.12.2019
Zum Angebot
Grundlagen der fraktalen Geometrie mit iteriert...
19,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Facharbeit (Schule) aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Informatik - Theoretische Informatik, Note: 15, , Sprache: Deutsch, Abstract: Die fraktale Geometrie ist ein relativ neues Teilgebiet der Mathematik. Sie befasst sich mit geometrischen Objekten, den sog. Fraktalen, deren Eigenschaften sich von denen der 'klassischen' Geometrie grundlegend unterscheiden.¿¿ Wichtigstes Merkmal von Fraktalen ist die Skaleninvarianz, d.h., dass man bei jeder Vergrösserungsstufe Einzelheiten erkennen kann, egal wie stark man in das Objekt hinein dringt. Wenn man dagegen den Rand eines 'klassischen' Objektes, wie den des Kreises, vergrössert, so ähnelt dieser mit zunehmender Vergrösserung immer mehr einer schlichten Gerade. Solche Objekte werden demnach als glatt bezeichnet. Bei einem Fraktal wird man jedoch nie eine Gerade erkennen können, sondern immer mehr Feinheiten des Objektes. Daher rührt die Bezeichnung 'Fraktal', vom lateinischen 'fractus' für 'gebrochen', d.h. mit unzähligen Details übersät. Derartige Objekte waren schon seit Anfang des 20. Jahrhunderts bekannt, aber erst ab ca. 1970 wurde deren grundlegende Bedeutung erkannt. Davor wurden diese Objekte als 'mathematische Monster' bezeichnet, da sie, wie ich im Folgenden erläutern werde, paradoxe Eigenschaften besitzen, die dem menschlichen Verstand mehr oder weniger 'unbegreiflich' erscheinen. Dies änderte sich erst durch die Arbeit des Mathematikers Benoît Mandelbrot. Er erkannte, dass man mit Fraktalen etwas gänzlich Neues machen konnte, etwas was bis zu dieser Zeit als praktisch mathematisch unmöglich galt: die Modellierung und Beschreibung von 'unregelmässigen' Objekten der Natur, insbesondere der belebten, von der man annahm, sie könne nicht geometrisch beschrieben werden. In dieser Besonderen Lernleistung setzte ich mich zunächst mit den 'klassischen' Fraktalen des 20. Jahrhunderts auseinander, um anhand dieser die grundlegenden Konzepte der Fraktalgeometrie zu erläutern. Anschliessend stelle ich die sog. iterierten Funktionensysteme (IFS), ein mächtiges Verfahren zur Kodierung und Generierung von Fraktalen, vor. Dabei werde ich auf die genaue Definition und deren Verwendung zur Modellierung und Darstellung Natur-ähnlicher Strukturen eingehen. Um die Theorie der Fraktale anschaulich erläutern zu können, habe ich diese Arbeit mit zahlreichen Bildern, die ich zum Grossteil selbst erstellt habe, illustriert. Im Rahmen dieser BeLL ist ebenfalls ein Computerprogramm entstanden, das die Funktionalität der IFS implementiert und anschaulich begreifbar macht.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 11.12.2019
Zum Angebot
Grundlagen der fraktalen Geometrie mit iteriert...
16,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Facharbeit (Schule) aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Informatik - Theoretische Informatik, Note: 15, , Sprache: Deutsch, Abstract: Die fraktale Geometrie ist ein relativ neues Teilgebiet der Mathematik. Sie befasst sich mit geometrischen Objekten, den sog. Fraktalen, deren Eigenschaften sich von denen der 'klassischen' Geometrie grundlegend unterscheiden.¿¿ Wichtigstes Merkmal von Fraktalen ist die Skaleninvarianz, d.h., dass man bei jeder Vergrößerungsstufe Einzelheiten erkennen kann, egal wie stark man in das Objekt hinein dringt. Wenn man dagegen den Rand eines 'klassischen' Objektes, wie den des Kreises, vergrößert, so ähnelt dieser mit zunehmender Vergrößerung immer mehr einer schlichten Gerade. Solche Objekte werden demnach als glatt bezeichnet. Bei einem Fraktal wird man jedoch nie eine Gerade erkennen können, sondern immer mehr Feinheiten des Objektes. Daher rührt die Bezeichnung 'Fraktal', vom lateinischen 'fractus' für 'gebrochen', d.h. mit unzähligen Details übersät. Derartige Objekte waren schon seit Anfang des 20. Jahrhunderts bekannt, aber erst ab ca. 1970 wurde deren grundlegende Bedeutung erkannt. Davor wurden diese Objekte als 'mathematische Monster' bezeichnet, da sie, wie ich im Folgenden erläutern werde, paradoxe Eigenschaften besitzen, die dem menschlichen Verstand mehr oder weniger 'unbegreiflich' erscheinen. Dies änderte sich erst durch die Arbeit des Mathematikers Benoît Mandelbrot. Er erkannte, dass man mit Fraktalen etwas gänzlich Neues machen konnte, etwas was bis zu dieser Zeit als praktisch mathematisch unmöglich galt: die Modellierung und Beschreibung von 'unregelmäßigen' Objekten der Natur, insbesondere der belebten, von der man annahm, sie könne nicht geometrisch beschrieben werden. In dieser Besonderen Lernleistung setzte ich mich zunächst mit den 'klassischen' Fraktalen des 20. Jahrhunderts auseinander, um anhand dieser die grundlegenden Konzepte der Fraktalgeometrie zu erläutern. Anschließend stelle ich die sog. iterierten Funktionensysteme (IFS), ein mächtiges Verfahren zur Kodierung und Generierung von Fraktalen, vor. Dabei werde ich auf die genaue Definition und deren Verwendung zur Modellierung und Darstellung Natur-ähnlicher Strukturen eingehen. Um die Theorie der Fraktale anschaulich erläutern zu können, habe ich diese Arbeit mit zahlreichen Bildern, die ich zum Großteil selbst erstellt habe, illustriert. Im Rahmen dieser BeLL ist ebenfalls ein Computerprogramm entstanden, das die Funktionalität der IFS implementiert und anschaulich begreifbar macht.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 11.12.2019
Zum Angebot