Angebote zu "Durchlaufende" (5 Treffer)

Kategorien

Shops

Datenschutz und Datensicherheit bei der betrieb...
40,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Diplomarbeit aus dem Jahr 2002 im Fachbereich Jura - Datenschutz, Note: 1,3, Universität Bremen (Mathematik / Informatik), Sprache: Deutsch, Abstract: Durch die inzwischen flächendeckende Einführung von vernetzten Computern am Arbeitsplatz ist auch das Verschicken und Empfangen von elektronischen Nachrichten und Mitteilungen schon in vielen Arbeitsbereichen alltäglich geworden. Ihren papierenen Vorgängern gegenüber haben die elektronischen Mitteilungen viele Vorteile: Der 'mechanische' Transport entfällt. Grosse Entfernungen spielen für die schnelle Übermittlung keine wesentliche Rolle mehr. Vorausgesetzt die Netzwerkverbindung funktioniert, erreichen diese Mitteilungen den Adressaten, beziehungsweise dessen elektronischen Postkasten, quasi sofort nachdem sie abgeschickt wurden. Eine automatisierte Behandlung der Mitteilungen ist leicht zu vollziehen: Sortieren, Kopieren, Ergänzen, Verändern, Umleiten oder an mehrere weitere Empfänger weiterleiten ist problemlos möglich. Aber aus Sicht der Sozialverträglichkeit und aus gesetzlicher Sicht existieren auch Probleme: Die elektronischen Mitteilungen entsprechen in ihrer Art eher einer Postkarte als einem Brief. Auf dem Weg vom Sender zum Empfänger können die Mitteilungen viele Rechnersysteme durchlaufen. An jedem dieser Systeme können Personen alle durchlaufende Post in Augenschein nehmen, ohne dass diese Tatsache im Nachhinein erkennbar ist. Es ist möglich, diese Mitteilungen, ohne Spuren zu hinterlassen, zu verändern. · Absender- und Empfängeradresse können gefälscht oder verändert werden. · Es kann von jemand anderem vorgetäuscht werden, der rechtmässige Empfänger zu sein. · Die E-Mail-Systeme versehen die Mitteilungen unter anderem mit Zeitstempeln für Absende- und Empfangszeitpunkt. Werden diese Daten gesammelt und ausgewertet, eignen sie sich zur Erstellung von Verhaltens- und Leistungsprofilen. Wenn E-Mail-Inhalte oder die zugehörigen Verbindungsdaten kontrolliert werden, ist dies ein Eingriff in die Grundrechte der Absender und Empfänger der E-Mails. Im Bereich der betrieblichen E-Mail prallen die Interessen der Arbeitgeber und Arbeitnehmer aufeinander: Besteht erst einmal die Möglichkeit, von den Arbeitsplätzen E-Mails zu verschicken, haben die Arbeitgeber in der Regel ein Interesse an ihrer Kontrolle. Motivation hierfür ist zum einen die Befürchtung, dass auf diesem Wege unberechtigterweise Geschäftsgeheimnisse weitergegeben werden könnten. Zum anderen können Viren in das Firmennetzwerk gelangen. [...]

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 08.07.2020
Zum Angebot
Digitale Kompression und ihre Wirkung auf das d...
15,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Diplomarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Informatik - Sonstiges, Note: 83% , SAE Institute Zürich (SAE Institue Zürich), Veranstaltung: Audio Production , Sprache: Deutsch, Abstract: Mein Interesse in dieser Arbeit lässt sich in einer einzigen Frage formulieren: Was geschieht mit einem Signal, wenn ich im Insert des Kanals einen Plug - In - Kompressor benutze, dessen Thresh - Hold jedoch nie überschritten wird? Kompressoren, welche zwar aktiv sind, jedoch nicht arbeiten, sollten das durchlaufende digitale Audiosignal nicht verändern. Die IT - Welt vertritt jedoch den Standpunkt, dass mit dem Signal etwas geschehen muss, da die Daten das Gerät durchlaufen und dabei ihr binärer Code verändert wird. Meine Abschlussarbeit soll mögliche Veränderungen im Audiosignal darlegen um ihren Einfluss auf einen ganzen Song besser abschätzen zu können oder um zu belegen, dass diese Umformungen vernachlässigbar oder inexistent sind. Die vorliegende Abhandlung will Klarheit über die Nutzung von Digital - Kompressoren verschaffen.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 08.07.2020
Zum Angebot
Datenschutz und Datensicherheit bei der betrieb...
34,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Diplomarbeit aus dem Jahr 2002 im Fachbereich Jura - Datenschutz, Note: 1,3, Universität Bremen (Mathematik / Informatik), Sprache: Deutsch, Abstract: Durch die inzwischen flächendeckende Einführung von vernetzten Computern am Arbeitsplatz ist auch das Verschicken und Empfangen von elektronischen Nachrichten und Mitteilungen schon in vielen Arbeitsbereichen alltäglich geworden. Ihren papierenen Vorgängern gegenüber haben die elektronischen Mitteilungen viele Vorteile: Der 'mechanische' Transport entfällt. Große Entfernungen spielen für die schnelle Übermittlung keine wesentliche Rolle mehr. Vorausgesetzt die Netzwerkverbindung funktioniert, erreichen diese Mitteilungen den Adressaten, beziehungsweise dessen elektronischen Postkasten, quasi sofort nachdem sie abgeschickt wurden. Eine automatisierte Behandlung der Mitteilungen ist leicht zu vollziehen: Sortieren, Kopieren, Ergänzen, Verändern, Umleiten oder an mehrere weitere Empfänger weiterleiten ist problemlos möglich. Aber aus Sicht der Sozialverträglichkeit und aus gesetzlicher Sicht existieren auch Probleme: Die elektronischen Mitteilungen entsprechen in ihrer Art eher einer Postkarte als einem Brief. Auf dem Weg vom Sender zum Empfänger können die Mitteilungen viele Rechnersysteme durchlaufen. An jedem dieser Systeme können Personen alle durchlaufende Post in Augenschein nehmen, ohne dass diese Tatsache im Nachhinein erkennbar ist. Es ist möglich, diese Mitteilungen, ohne Spuren zu hinterlassen, zu verändern. · Absender- und Empfängeradresse können gefälscht oder verändert werden. · Es kann von jemand anderem vorgetäuscht werden, der rechtmäßige Empfänger zu sein. · Die E-Mail-Systeme versehen die Mitteilungen unter anderem mit Zeitstempeln für Absende- und Empfangszeitpunkt. Werden diese Daten gesammelt und ausgewertet, eignen sie sich zur Erstellung von Verhaltens- und Leistungsprofilen. Wenn E-Mail-Inhalte oder die zugehörigen Verbindungsdaten kontrolliert werden, ist dies ein Eingriff in die Grundrechte der Absender und Empfänger der E-Mails. Im Bereich der betrieblichen E-Mail prallen die Interessen der Arbeitgeber und Arbeitnehmer aufeinander: Besteht erst einmal die Möglichkeit, von den Arbeitsplätzen E-Mails zu verschicken, haben die Arbeitgeber in der Regel ein Interesse an ihrer Kontrolle. Motivation hierfür ist zum einen die Befürchtung, dass auf diesem Wege unberechtigterweise Geschäftsgeheimnisse weitergegeben werden könnten. Zum anderen können Viren in das Firmennetzwerk gelangen. [...]

Anbieter: Thalia AT
Stand: 08.07.2020
Zum Angebot
Digitale Kompression und ihre Wirkung auf das d...
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Diplomarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Informatik - Sonstiges, Note: 83% , SAE Institute Zürich (SAE Institue Zürich), Veranstaltung: Audio Production , Sprache: Deutsch, Abstract: Mein Interesse in dieser Arbeit lässt sich in einer einzigen Frage formulieren: Was geschieht mit einem Signal, wenn ich im Insert des Kanals einen Plug - In - Kompressor benutze, dessen Thresh - Hold jedoch nie überschritten wird? Kompressoren, welche zwar aktiv sind, jedoch nicht arbeiten, sollten das durchlaufende digitale Audiosignal nicht verändern. Die IT - Welt vertritt jedoch den Standpunkt, dass mit dem Signal etwas geschehen muss, da die Daten das Gerät durchlaufen und dabei ihr binärer Code verändert wird. Meine Abschlussarbeit soll mögliche Veränderungen im Audiosignal darlegen um ihren Einfluss auf einen ganzen Song besser abschätzen zu können oder um zu belegen, dass diese Umformungen vernachlässigbar oder inexistent sind. Die vorliegende Abhandlung will Klarheit über die Nutzung von Digital - Kompressoren verschaffen.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 08.07.2020
Zum Angebot