Angebote zu "Mehrdimensionale" (22 Treffer)

Kategorien

Shops

Harren, Rolf: Mehrdimensionale Packungsprobleme
42,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 06/2012, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Mehrdimensionale Packungsprobleme, Titelzusatz: Approximation geometrischer Verallgemeinerungen klassischer Packungsprobleme, Autor: Harren, Rolf, Verlag: AV Akademikerverlag, Sprache: Deutsch, Rubrik: Informatik // EDV, Sonstiges, Seiten: 80, Informationen: Paperback, Gewicht: 136 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 27.02.2020
Zum Angebot
Mehrdimensionale ENO-Verfahren
54,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 01.01.1997, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Mehrdimensionale ENO-Verfahren, Titelzusatz: Zur Konstruktion nichtoszillatorischer Methoden für hyberbolische Erhaltungsgleichungen, Auflage: 1997, Verlag: Vieweg+Teubner Verlag // Vieweg & Teubner, Sprache: Deutsch, Schlagworte: EDV // Theorie // Informatik // Mathematik // Numerik // naturwissenschaftlich, Rubrik: Mathematik // Wahrscheinlichkeitstheorie, Seiten: 300, Informationen: Paperback, Gewicht: 522 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 27.02.2020
Zum Angebot
Konzeption und Einführung von DevOps in einem m...
44,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Masterarbeit aus dem Jahr 2017 im Fachbereich Informatik - Angewandte Informatik, Note: 1,3, FOM Hochschule für Oekonomie & Management gemeinnützige GmbH, Dortmund früher Fachhochschule, Veranstaltung: Informatik-Management, Sprache: Deutsch, Abstract: Viele neue, innovative und explorative Geschäftsfelder werden geplant und durch bestehende Ressourcen realisiert. Die Probleme, die sich gerade in Hinblick auf die Einführung von neuer Software und bei deren kontinuierlichen Weiterentwicklung ergeben, sind mannigfaltig, lassen sich nicht sinnvoll mit bestehenden (IT-)Architekturen des Unternehmens realisieren und erfordern einen multidimensionalen Wandel. Vor allem erfordert der Innovationsdruck einen Paradigmenwechsel in der IT. Es gibt ein Spannungsverhältnis zwischen den Mitarbeitern, die Innovationen entwickeln und denen, die diese sinnvoll betreiben müssen. Es gilt, aus den konkurrierenden Zielen (Innovationen versus Betriebsstabilität) komplementäre Ziele zu schaffen, um dem stetigen Wandel nicht nur zu folgen, sondern ihn gestalten zu können.DevOps setzt sich zum Ziel, die Anwendungsentwicklung mit dem IT-Betrieb zu harmonisieren, um Unternehmen in die Lage zu versetzen, schnell und adaptiv auf Änderungen des Markts zu reagieren. Es handelt sich bei der Einführung von DevOps nicht um die Einführung einer Technologie, sondern um eine mehrdimensionale Betrachtung des gesamten IT-Bereichs mit strategischen Ausmaßen.Im Rahmen dieser Master-Thesis wird DevOps in einem mittelständischen IT-Bereich konzeptioniert und eingeführt.

Anbieter: Dodax
Stand: 27.02.2020
Zum Angebot
Optimierung von Automobilteilen mit Hilfe von e...
10,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Praktikumsbericht / -arbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Informatik - Angewandte Informatik, Note: keine, Bayerische Julius-Maximilians-Universität Würzburg (Lehrstuhl für Informatik II), 16 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Weltweit waren 1997 über 480 Millionen Autos in Betrieb, mit stark steigender Tendenz. Angesichts des Trends zu immer üppiger ausgestatteten und dadurch schwereren Fahrzeugen auf der einen Seite und der Problematik der Ressourcenknappheit und des Umweltschutzes andererseits scheint eine Gewichtsreduktion dringend geboten. Die Fahrzeugkarosserie besitzt den grössten Einfluss auf die Sicherheit der Insassen und hat mit 25%-30% (ohne Glas und Stossfänger) den grössten Anteil am Gesamtgewicht eines Automobils. Sie ist daher ein lohnendes Ziel um sowohl Steifigkeit als auch Gewicht zu optimieren. Evolutionäre Algorithmen simulieren das Prinzip der Evolution (Weitergabe des Erbguts über Generationen, Mutation, Selektion etc.) und sind gut geeignet, komplexe mehrdimensionale Probleme zu lösen bzw. eine hinreichend gute Lösung zu ermitteln. Im Falle von mehreren berücksichtigten Zielgrössen gibt es in den seltensten Fällen eine Lösung, die alle Repräsentationen in allen Kriterien dominiert. Stattdessen existieren meistens mehrere Pareto-optimale Lösungen, unter denen der Benutzer anhängig von seinen Präferenzen eine Entscheidung trifft. Im Rahmen dieses Praktikums soll nun überprüft werden, inwieweit dieser Lösungsansatz auf Konstruktionsprobleme des Automobilbaus angewendet werden kann und ob dieses Verfahren Vorteile gegenüber den 'klassischen' Konstruktionsmethoden aufweist.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 27.02.2020
Zum Angebot
Konzeption und Einführung von DevOps in einem m...
41,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Masterarbeit aus dem Jahr 2017 im Fachbereich Informatik - Angewandte Informatik, Note: 1,3, FOM Hochschule für Oekonomie & Management gemeinnützige GmbH, Dortmund früher Fachhochschule, Veranstaltung: Informatik-Management, Sprache: Deutsch, Abstract: Viele neue, innovative und explorative Geschäftsfelder werden geplant und durch bestehende Ressourcen realisiert. Die Probleme, die sich gerade in Hinblick auf die Einführung von neuer Software und bei deren kontinuierlichen Weiterentwicklung ergeben, sind mannigfaltig, lassen sich nicht sinnvoll mit bestehenden (IT-)Architekturen des Unternehmens realisieren und erfordern einen multidimensionalen Wandel. Vor allem erfordert der Innovationsdruck einen Paradigmenwechsel in der IT. Es gibt ein Spannungsverhältnis zwischen den Mitarbeitern, die Innovationen entwickeln und denen, die diese sinnvoll betreiben müssen. Es gilt, aus den konkurrierenden Zielen (Innovationen versus Betriebsstabilität) komplementäre Ziele zu schaffen, um dem stetigen Wandel nicht nur zu folgen, sondern ihn gestalten zu können. DevOps setzt sich zum Ziel, die Anwendungsentwicklung mit dem IT-Betrieb zu harmonisieren, um Unternehmen in die Lage zu versetzen, schnell und adaptiv auf Änderungen des Markts zu reagieren. Es handelt sich bei der Einführung von DevOps nicht um die Einführung einer Technologie, sondern um eine mehrdimensionale Betrachtung des gesamten IT-Bereichs mit strategischen Ausmassen. Im Rahmen dieser Master-Thesis wird DevOps in einem mittelständischen IT-Bereich konzeptioniert und eingeführt.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 27.02.2020
Zum Angebot
Zugriffsmöglichkeiten auf das Data Warehouse du...
5,40 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2001 im Fachbereich Informatik - Wirtschaftsinformatik, Note: befried., Universität Duisburg-Essen (Fachgebiet für Wirtschaftsinformatik und Operations Research), Veranstaltung: Seminar Data-Warehouse-Systeme, Sprache: Deutsch, Abstract: Einleitung Die Bedeutung des Produktionsfaktors Information hat neben Arbeit, Kapital und Boden in den letzten Jahren starken Zuwachs gewonnen. Nur ein gezielter Informations- und Wissenstransfer innerhalb eines Unternehmens kann Innovationen, Wettbewerbsfähigkeit und Profitabilität gewährleisten. Um diese Ziele in einem Unternehmen durchsetzen zu können, muss ein ausgereiftes Informationssystem im Unternehmen vorhanden sein, das die Informationen dem Management in geeigneter Qualität übermittelt, und zudem diese vorher themenspezifisch selektiert . Wissenschaft und Praxis beschäftigen sich schon seit mehreren Jahrzehnten mit der Entwicklung von Informtionssystemen für das Management zu Controllingund Planungszwecken. Dabei hat sich das Data Warehouse-Konzept als ein effizienter Ansatz herausgestellt. In diesem wird an die Informationsverarbeitung der operativen Systeme eines Unternehmens, wie z. B. der Verarbeitung von Personal-, Verkaufs- oder Umsatzzahlen, angeknüpft und die Informationen zu Analysezwecken in einer separaten Datenbank zusammengestellt. Diese können dann mittels verschiedener Berichts- oder Analysekonzepte aufbereitet werden. Die vorliegende Seminararbeit beschäftigt sich mit dem Analysekonzept des 'On-line Analytical Processing' (OLAP). Als Einstieg dient die Darstellung des Data Warehouse-Konzeptes. Hierbei soll inbesondere auf Begriffliches und auf seine Architektur eingegangen werden. Die Analyse- und Berichtskonzepte, auf deren Grundlage die Daten ausgewertet werden können, sollen vorerst nur ansatzweise erwähnt werden, da im eigentlichen Hauptteil gezielt das Konzept des OLAP dargestellt wird. Dieser beschäftigt sich mit der detaillierten Darstellung von OLAP und soll die Möglichkeiten des Konzeptes in den Vordergrund rücken. Hierbei soll der Unterschied zum 'On-line Transactional Processing' (OLTP) verdeutlicht werden. Zunächst erfolgt dies durch eine Einordnung in den Data Warehouse-Kontext, der als Einstieg in den Themenzusammenhang zur Verdeutlichung des engen Verbundes von Data Warehouse mit OLAP dienen soll. Durch Definitorisches und Begriffliches zu Beginn diesen Abschnittes soll die Haupteigenschaft - die mehrdimensionale Betrachtungsweise - und deren Vorteile bei der Analyse veranschaulicht werden, so dass die in späteren Abschnitten folgenden Navigationsformen des Konzeptes zu verstehen sind. [...]

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 27.02.2020
Zum Angebot
Data Warehouse Technologien
39,00 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Architekturprinzipien von Data-Warehouse-Systemen Datenstrukturen und Algorithmen Anwendungsfeld Business Intelligence Dieses Lehrbuch behandelt Konzepte und Techniken von Data-Warehouse-Systemen, die eine wesentliche Komponente in betrieblichen Entscheidungsprozessen darstellen. Im Mittelpunkt stehen dabei Architekturprinzipien sowie die Umsetzung des multidimensionalen Datenwürfels als zentrale Komponente des Data Warehouse. Die Zusammenführung der Daten aus verschiedenen betrieblichen und externen Quellen spielt eine ebenso wichtige Rolle wie Datenstrukturen und Algorithmen für die Realisierung von Speicher- und Indexstrukturen. Die Navigation im Datenwürfel und die Anfrageverarbeitung sowie Anwendungen aus dem Themenfeld Business Intelligence geben einen Einblick in den Umgang mit dem Data Warehouse.Detailliert werden sowohl der Aufbau als auch die Nutzung von Data-Warehouse-Systemen beleuchtet. Dabei stehen Modellierungskonzepte und die Thematik der multidimensionalen Anfragen im Vordergrund. Zudem werden Interna wichtiger Systemlösungen von Oracle, IBM und Microsoft anhand zahlreicher Beispiele erläutert.Das Buch fokussiert auf relationale Umsetzungsstrategien des Data Warehouse. Es ist daher empfehlenswert, sich ebenfalls mit den Grundlagenwerken Datenbanken - Konzepte und Sprachen sowie Datenbanken - Implementierungstechniken auseinanderzusetzen; sie erlauben es dem Leser, die Konzepte aus Datenbanken für das Data Warehouse leichter zu transferieren. Das Buch ist geeignet für Studierende der Informatik oder verwandter Fächer im Masterbereich und bietet gleichzeitig auch dem Anwender bzw. Entwickler vertiefende Hintergrundinformationen zu aktuellen Data-Warehouse-Technologien.Die Autoren lehren und forschen im Bereich Datenbanken und Informationssysteme sowie Business Intelligence - Veit Köppen und Gunter Saake an der Universität Magdeburg und Kai-Uwe Sattler an der TU Ilmenau. Aus dem Inhalt: Data Warehousing Architekturkonzepte Extraktion, Transformation und Laden Datenqualität Business Intelligence Modellierung Multidimensionales Modell Relationale Umsetzung Star- und Snowflake-Schema Slowly Changing Dimensions Speicher- und Indexstrukturen ROLAP und MOLAP Partitionierung Row Stores, Column Stores und In-MemoryBitmap-Indexe Mehrdimensionale Indexstrukturen Data Warehouse:Anfragen und Verarbeitung OLAP-Anfrage-operatoren SQL-Operatoren im Data Warehouse Anfrageplanung Materialisierte Sichten

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 27.02.2020
Zum Angebot
Systematische Erfolgsmessung im E-Business
5,40 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2002 im Fachbereich Informatik - Wirtschaftsinformatik, Note: 1,2, Duale Hochschule Baden-Württemberg Mannheim, früher: Berufsakademie Mannheim (FB Wirtschaftsinformatik), Veranstaltung: Studienarbeit, 37 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die zunehmende Bedeutung von E-Business und die damit verbundene radikale Reorganisation von Geschäftsprozessen auf Basis der digitalen Technologien stellt neue Herausforderungen an die Erfolgsmessung. Viele Unternehmen sind zur Zeit dabei, die digitale Technologie in Ihre Wertschöpfungskette zu integrieren und damit die nächste Stufe im E-Business abzuschliessen. Diese Unternehmen stehen jedoch vor dem Problem, dass sie keine Aussagen über den Erfolg ihrer E-Business-Aktivitäten machen können. Hits und Page Impression oder die traditionellen finanziellen Kennzahlen des Controllings sind unzureichend, um Rückschlüsse auf die Effizienz und Effektivität zu ziehen. Eine systematische Erfolgsmessung muss Mitarbeiter, interne Prozesse, Finanzen und Kunden eines Unternehmens berücksichtigen und sowohl finanzielle als auch nicht-monetäre Faktoren beinhalten. Das Konzept der Balanced Scorecard (BSC) versucht diese ganzheitliche, mehrdimensionale Sichtweise auf ein Unternehmen zu ermöglichen. Im Rahmen dieser Studienarbeit soll geprüft werden, ob mit Hilfe der BSC eine systematische Erfolgsmessung im E-Business möglich ist. Ausgehend von der BSC werden mögliche Ziele von B2C-Unternehmen den vier Perspektiven zugeordnet. Da gerade im E-Business viele Faktoren den Erfolg beeinflussen, soll anschliessend eine mögliche Ursache-Wirkungskette dargestellt werden. Den Abschluss bildet die Ableitung von möglichen Kennzahlen zur Messung der Zielerreichung und eine Beurteilung der BSC, als Instrument der Erfolgsmessung im E-Business.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 27.02.2020
Zum Angebot
Visualisierung des R-Baum-Splittens mit lineare...
19,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2013 im Fachbereich Informatik - Programmierung, Note: 2,3, Technische Universität Carolo-Wilhelmina zu Braunschweig, Sprache: Deutsch, Abstract: Geoinformationssysteme werden in vielen Anwendungsbereichen verwendet, wie z.B in Kartographie, Bildverarbeitung, Stadtplanung usw. Um diese mehrdimensionale räumliche Datenbank effizient zu verwalten, sind räumliche Indexstrukturen wie Quadtree, Grid File, BSP Baum usw., die als räumliche Speicherstrukturen bezeichnet werden, von grosser Bedeutung. In dieser vorliegenden Arbeit wird nur den R-Baum betrachtet, der eine räumliche dynamische Indextruktur ist. Darüber hinaus wird das Splitten der R-Baum mit XFig Programm visualisiert. Die Visualisierung soll durch die Nutzung der reellen Daten von OpenStreetMap erfolgen und das Splitten soll mit dem linearen Aufwand durchgeführt werden.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 27.02.2020
Zum Angebot