Angebote zu "Informa" (9 Treffer)

Kategorien

Shops

Fundamentale Ideen der Informatik im Mathematik...
54,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Im Sommer 1983, einige Monate vor meiner Zweiten Staatsprti fung fUr das Lehramt fUr die Sekundarstufe I I mit den Fächern Mathematik und Informatik, schlug Prof. Dr. E. eh. WITTMANN mir vor - analog zu einer frtiher unter seiner Lei tung entstandenen Dissertation im Bereich der Stochasti- zu untersuchen, inwieweit 'fundamentale Ideen' der Informa ti k bere i ts im Rahmen des Ma t hemat ikunterri cht s der Prim- stufe in entsprechend einfacher Form entwickelt werden können. Diese Anregung gri ff ich gerne auf, insbesondere da ich das von J.S. BRUNER in seinem Buch 'The Process of Edu cation' (1960) vorgestellte Konzept der Orientierung von Un terricht an fundamentalen Ideen schon in meiner ersten Aus bildungsphase kennengelernt hatte und es mich reizte, dieses Konzept in meinen eigenen Fächern weiter zu verfolgen. Die vorliegende Arbeit ist das Ergebnis fUnfjähriger stu dien, in denen ich mich mi t allgemeinen fachdidaktischen, wissenschaftstheoretischen und stoffbezogenen Aspekten des Themas beschäftigt habe, mi t dem Ziel, konkrete Vorstell- gen iiber eine Einbeziehung von Elementen der Informatik in den Mathematikunterricht in der Grundschule zu gewinnen. Dabei wurde ich zunehmend in meiner überzeugung bestärkt, daß die Grundlagen der didaktischen überlegungen und Bei spie I e fiir die Primarstufe, näml ich das BRUNERsche Konzept und die entsprechende Liste fundamentaler Ideen der Informa tik, auch richtungsweisend fiir die unterricht I iche Behand lung informatischer Inhal te in anderen Fächern, in anderen Schulstufen und nicht zuletzt auch im Informatikunterricht selbst sein können und sollen.

Anbieter: Dodax
Stand: 26.02.2020
Zum Angebot
CAD-Handbuch
54,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Methoden, Werkzeuge und Systeme der Informatik haben nach einer Phase stür mischer Entwicklung dieser Wissenschaft, aber auch begünstigt durch die technisch-wirtschaftlichen Fortschritte der Mikroelektronik, Einzug in nahezu alle Berufsgebiete einer modemen Industriegesellschaft gehalten. Eine besondere Be deutung hat dabei für die hochindustrialisierten Staaten die Verbindung von Informatik- und Ingenieurwissen zur Steigerung der volkswirtschaftlichen Leistungs- und Wettbewerbsfähigkeit. Besonderes Gewicht hat dabei für das Inge nieurwesen die schnelle, aber wirtschaftlich sinnvoll und arbeitspraktisch verträgli che Einführung der Technik des CAD. Da die bisherigen Einführungs- und Erfah rungsfristen beim CAD selbst für eine modeme Technik sehr kurz sind, hat die Gesellschaft für Informatik (GI) den Wunsch der Anwender aufgegriffen, ein CAD-Handbuch zur Unterstützung der Systemauswahl und -einführung zu erstel len. Das hier vorgelegte Ergebnis der mehrjährigen Tätigkeit des Arbeitskreises 4. 2. 1 der Gesellschaft für Informatik, in dem Systemhersteller , beratende Wissen schaftler und fortgeschrittene Anwender sehr eng und fruchtbar kooperiert haben, zeigt, daß die GI in der Lage ist, Wünsche aus der Praxis aufzugreifen und ein Fo rum für qualifizierte fachliche Arbeit auch für Anwendungsbereiche der Informa tik bereitzustellen. Der Entwurf des Handbuches wurde einschlägigen Verbänden und erfahrenen CAD-Experten zur kritischen Stellungnahme vorgelegt. Die eingegangenen Anre gungen haben nicht nur zur Konsolidierung des Handbuchs beigetragen, sondern auch gezeigt, wie breit es fachlich getragen und akzeptiert wird. Die Gesellschaft für Informatik dankt sehr herzlich den an der Ausarbeitung des CAD-Handbuchs Beteiligten und wünscht dem Handbuch eine gute Aufnahme in der Fachwelt. G.

Anbieter: Dodax
Stand: 26.02.2020
Zum Angebot
Medizinische Informationsverarbeitung und Epide...
75,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Die 32. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft fur Medizinische Dokumentation, Informatik und Statistik e.V. fand vom 4. bis 6. Oktober 1987 an der Universitat Tubingen statt. Es war das erste Mal, dal3 die GMDS ihre Jahrestagung nach Tubingen vergeben hatte, obwohl Tubingen auf dem Fachgebiet der medizinischen Biometrie und Informationsverarbeitung schon eine relativ lange Tradition besitzt. 1964 wurden dort an der medizinischen Fakul tat einer der ersten Lehrstuhle fur medizinische Biometrie und 1968 eine der ersten Abteilungen fur medizinische Dokumentation und Datenverarbeitung in der Bundesrepublik Deutschland eingerichtet. Der vorliegende Band enthal t die wichtigsten Referate und Poster dieser Tagung, die unter dem Thema 'Medizinische Informa tionsverarbeitung und Epidemiologie im Dienste der Gesundheit' stand und uber 500 Teilnehmer anlockte. Diese grol3e Zahl von Teilnehmern war uberraschend und erfreulich zugleich, zeigt sie doch, dal3 die Bedeutung der Epidemiologie und der ~nformationsverarbeitung in der Fachoffentlichkeit immer mehr erkannt wird. Die Erfassung und Bewertung von Gesundheitsschaden durch Umwelteinflusse, die Evaluierung von Vorsorgemal3nahmen, die Qualitatssicherung arztlichen Handelns oder das Verstandnis der Ausbreitungsdynamik von AIDS sind nur einige der Themen, zu denen die Methoden der medizinischen Biometrie und Informationsverarbeitung wesentliche Beitrage leisten konnen. Die Themen zeigen aber auch, dal3 im Vordergrund epidemiologischen Bemuhens immer die gesundhei tlichen Probleme der Bevolkerung stehen.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 26.02.2020
Zum Angebot
Computer ABC
105,00 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Dieses Buch wendet sich an aIle, die Informatik verstehen wollen. Informatik sei dabei als ein schlagkraftiges Werkzeug verstanden, urn Probleme zu losen oder besser zu bewaltigen. Insofern gilt es zuerst einmal das Problem des personlichen Wissens in Sachen Informatik zu bewaltigen. In diesem Sinne bietet dieses Buch fundiertes Wissen, ge zeigt an den modernsten Maschinen und Schopfungen dieses Jahr zehnts. Da keinerlei fachliche Vorbildung vorausgesetzt wird, kann es von jedermann verstanden werden, der dieses Wissen beruflich braucht oder privat nutzen mochte. Technische Aspekte werden nur dann erklart, wenn sie fiir das Verstandnis des Ganzen notwendig sind, dafiir aber dann im Detail und exakt. Diesem Aufbau folgend wird der Leser feststel len, daB gegen Ende des Buches immer weniger von technischen Einzelheiten, aber mehr von den so wichtigen grundlegenden Konzepten gesprochen wird. Hier soIl kein Detail-Wissen vermit telt werden, sondern modernes Verstandnis der Informatik. Die volkswirtschaftliche Bedeutung der Informatik ver langt heute, daB derjenige, der dariiber spricht, die Informatik in ihre Umwelt einzuordnen versteht. Deshalb werden in diesem Buch vielfach Aspekte besprochen, die von wirtschaftlicher als auch organisatorischer Bedeutung sind. Wenngleich schwerpunktmaI3ig die Beziehung zwischen Mensch und Maschine im zwolften und dreizehnten Kapitel be handelt wird, war es ein Anliegen des Autors, diesen Aspekt im gesamten Werk nicht aus dem Auge zu verlieren: Informatik sollte so verstanden werden, wie sie eingesetzt werden soIl: im Dienste des Menschen. Insofern wird auch der erfahrene Ingenieur oder Informa tiker hier eine hochaktuelle Lektiire finden.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 26.02.2020
Zum Angebot
Medizinische Informationsverarbeitung und Epide...
56,53 € *
ggf. zzgl. Versand

Die 32. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft fur Medizinische Dokumentation, Informatik und Statistik e.V. fand vom 4. bis 6. Oktober 1987 an der Universitat Tubingen statt. Es war das erste Mal, dal3 die GMDS ihre Jahrestagung nach Tubingen vergeben hatte, obwohl Tubingen auf dem Fachgebiet der medizinischen Biometrie und Informationsverarbeitung schon eine relativ lange Tradition besitzt. 1964 wurden dort an der medizinischen Fakul tat einer der ersten Lehrstuhle fur medizinische Biometrie und 1968 eine der ersten Abteilungen fur medizinische Dokumentation und Datenverarbeitung in der Bundesrepublik Deutschland eingerichtet. Der vorliegende Band enthal t die wichtigsten Referate und Poster dieser Tagung, die unter dem Thema 'Medizinische Informa tionsverarbeitung und Epidemiologie im Dienste der Gesundheit' stand und uber 500 Teilnehmer anlockte. Diese grol3e Zahl von Teilnehmern war uberraschend und erfreulich zugleich, zeigt sie doch, dal3 die Bedeutung der Epidemiologie und der ~nformationsverarbeitung in der Fachoffentlichkeit immer mehr erkannt wird. Die Erfassung und Bewertung von Gesundheitsschaden durch Umwelteinflusse, die Evaluierung von Vorsorgemal3nahmen, die Qualitatssicherung arztlichen Handelns oder das Verstandnis der Ausbreitungsdynamik von AIDS sind nur einige der Themen, zu denen die Methoden der medizinischen Biometrie und Informationsverarbeitung wesentliche Beitrage leisten konnen. Die Themen zeigen aber auch, dal3 im Vordergrund epidemiologischen Bemuhens immer die gesundhei tlichen Probleme der Bevolkerung stehen.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 26.02.2020
Zum Angebot
Computer ABC
56,53 € *
ggf. zzgl. Versand

Dieses Buch wendet sich an aIle, die Informatik verstehen wollen. Informatik sei dabei als ein schlagkraftiges Werkzeug verstanden, urn Probleme zu losen oder besser zu bewaltigen. Insofern gilt es zuerst einmal das Problem des personlichen Wissens in Sachen Informatik zu bewaltigen. In diesem Sinne bietet dieses Buch fundiertes Wissen, ge zeigt an den modernsten Maschinen und Schopfungen dieses Jahr zehnts. Da keinerlei fachliche Vorbildung vorausgesetzt wird, kann es von jedermann verstanden werden, der dieses Wissen beruflich braucht oder privat nutzen mochte. Technische Aspekte werden nur dann erklart, wenn sie fiir das Verstandnis des Ganzen notwendig sind, dafiir aber dann im Detail und exakt. Diesem Aufbau folgend wird der Leser feststel len, daB gegen Ende des Buches immer weniger von technischen Einzelheiten, aber mehr von den so wichtigen grundlegenden Konzepten gesprochen wird. Hier soIl kein Detail-Wissen vermit telt werden, sondern modernes Verstandnis der Informatik. Die volkswirtschaftliche Bedeutung der Informatik ver langt heute, daB derjenige, der dariiber spricht, die Informatik in ihre Umwelt einzuordnen versteht. Deshalb werden in diesem Buch vielfach Aspekte besprochen, die von wirtschaftlicher als auch organisatorischer Bedeutung sind. Wenngleich schwerpunktmaI3ig die Beziehung zwischen Mensch und Maschine im zwolften und dreizehnten Kapitel be handelt wird, war es ein Anliegen des Autors, diesen Aspekt im gesamten Werk nicht aus dem Auge zu verlieren: Informatik sollte so verstanden werden, wie sie eingesetzt werden soIl: im Dienste des Menschen. Insofern wird auch der erfahrene Ingenieur oder Informa tiker hier eine hochaktuelle Lektiire finden.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 26.02.2020
Zum Angebot
Fundamentale Ideen der Informatik im Mathematik...
56,53 € *
ggf. zzgl. Versand

Im Sommer 1983, einige Monate vor meiner Zweiten Staatsprti fung fUr das Lehramt fUr die Sekundarstufe I I mit den Fächern Mathematik und Informatik, schlug Prof. Dr. E. eh. WITTMANN mir vor - analog zu einer frtiher unter seiner Lei tung entstandenen Dissertation im Bereich der Stochasti- zu untersuchen, inwieweit 'fundamentale Ideen' der Informa ti k bere i ts im Rahmen des Ma t hemat ikunterri cht s der Prim- stufe in entsprechend einfacher Form entwickelt werden können. Diese Anregung gri ff ich gerne auf, insbesondere da ich das von J.S. BRUNER in seinem Buch 'The Process of Edu cation' (1960) vorgestellte Konzept der Orientierung von Un terricht an fundamentalen Ideen schon in meiner ersten Aus bildungsphase kennengelernt hatte und es mich reizte, dieses Konzept in meinen eigenen Fächern weiter zu verfolgen. Die vorliegende Arbeit ist das Ergebnis fUnfjähriger stu dien, in denen ich mich mi t allgemeinen fachdidaktischen, wissenschaftstheoretischen und stoffbezogenen Aspekten des Themas beschäftigt habe, mi t dem Ziel, konkrete Vorstell- gen iiber eine Einbeziehung von Elementen der Informatik in den Mathematikunterricht in der Grundschule zu gewinnen. Dabei wurde ich zunehmend in meiner überzeugung bestärkt, daß die Grundlagen der didaktischen überlegungen und Bei spie I e fiir die Primarstufe, näml ich das BRUNERsche Konzept und die entsprechende Liste fundamentaler Ideen der Informa tik, auch richtungsweisend fiir die unterricht I iche Behand lung informatischer Inhal te in anderen Fächern, in anderen Schulstufen und nicht zuletzt auch im Informatikunterricht selbst sein können und sollen.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 26.02.2020
Zum Angebot
Fundamentale Ideen der Informatik im Mathematik...
79,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Im Sommer 1983, einige Monate vor meiner Zweiten Staatsprti fung fUr das Lehramt fUr die Sekundarstufe I I mit den Fächern Mathematik und Informatik, schlug Prof. Dr. E. eh. WITTMANN mir vor - analog zu einer frtiher unter seiner Lei tung entstandenen Dissertation im Bereich der Stochasti- zu untersuchen, inwieweit 'fundamentale Ideen' der Informa ti k bere i ts im Rahmen des Ma t hemat ikunterri cht s der Prim- stufe in entsprechend einfacher Form entwickelt werden können. Diese Anregung gri ff ich gerne auf, insbesondere da ich das von J.S. BRUNER in seinem Buch 'The Process of Edu cation' (1960) vorgestellte Konzept der Orientierung von Un terricht an fundamentalen Ideen schon in meiner ersten Aus bildungsphase kennengelernt hatte und es mich reizte, dieses Konzept in meinen eigenen Fächern weiter zu verfolgen. Die vorliegende Arbeit ist das Ergebnis fUnfjähriger stu dien, in denen ich mich mi t allgemeinen fachdidaktischen, wissenschaftstheoretischen und stoffbezogenen Aspekten des Themas beschäftigt habe, mi t dem Ziel, konkrete Vorstell- gen iiber eine Einbeziehung von Elementen der Informatik in den Mathematikunterricht in der Grundschule zu gewinnen. Dabei wurde ich zunehmend in meiner überzeugung bestärkt, dass die Grundlagen der didaktischen überlegungen und Bei spie I e fiir die Primarstufe, näml ich das BRUNERsche Konzept und die entsprechende Liste fundamentaler Ideen der Informa tik, auch richtungsweisend fiir die unterricht I iche Behand lung informatischer Inhal te in anderen Fächern, in anderen Schulstufen und nicht zuletzt auch im Informatikunterricht selbst sein können und sollen.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 26.02.2020
Zum Angebot