Angebote zu "Strategischen" (76 Treffer)

Strategisches IT-Management in Privatwirtschaft...
39,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Dieses Fachbuch des strategischen IT-Managements deckt von den Zielen des Betriebs bis hin zu typischen Handlungsfeldern des IT-Managements das gesamte Themenspektrum des wohl dynamischsten Managementbereichs ab. Der Leser wird systematisch durch ein gestaltungsfreudiges IT-Management geführt. Auch auf branchenspezifische Besonderheiten, typische Dilemmata und offene Fragen wird dabei eingegangen.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 11.07.2017
Zum Angebot
Der Wandel der IT-Funktion vom internen Dienstl...
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Akademische Arbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich Informatik - Wirtschaftsinformatik, Note: 1,7, FOM Hochschule für Oekonomie & Management gemeinnützige GmbH, Frankfurt früher Fachhochschule, Veranstaltung: Dienstleistungsmanagement, Sprache: Deutsch, Abstract: Diese Arbeit veranschaulicht den Wandel der IT-Funktion in Unternehmen vom internen Dienstleister zum strategischen Wettbewerbsfaktor durch Entwicklung von Geschäftsmodellinnovationen und Identifikation von neuen Geschäftsmöglichkeiten. Sie zeigt am Beispiel des Computerherstellers Dell Möglichkeiten auf, wie die interne IT eines Unternehmens zur Erlangung von Vorteilen im Wettbewerb mit anderen Unternehmen eingesetzt werden kann. Die Bedeutung der Informationstechnologie (IT) ist in den vergangenen Jahren deutlich angestiegen. Sie bildet in nahezu allen Branchen die Basis für betriebliche Prozesse, von der Produktentwicklung über die Erstellung von Angeboten und Rechnungen bis hin zum After-Sales Service. Der daraus resultierende wachsende Bedarf an weiteren computergestützten Optimierungen zeigt sich an den jährlich steigenden Investitionen in die IT-Funktion der Unternehmen. Das Marktforschungsinstitut Gartner fand in einer Umfrage heraus, dass zukünftige Investitionen in den nächsten 5 Jahren hauptsächlich in Digitalmarketing, E-Business, Customer-Relationship-Management (CRM), Business Analytics und Cloud-basierte Dienste und getätigt werden. [...]

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 11.07.2017
Zum Angebot
Chancen und Risiken bei der strategischen Planu...
37,05 € *
ggf. zzgl. Versand

Chancen und Risiken bei der strategischen Planung des Ganzheitlichen Informations- und Kommunikationssystems in Klein- und Mittelbetrieben

Anbieter: Allyouneed.com
Stand: 17.10.2017
Zum Angebot
Untersuchung der Auswirkungen des strategischen...
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Informatik - Wirtschaftsinformatik, Note: 1,7, Otto-Friedrich-Universität Bamberg (Lehrstuhl für Informationssysteme in Dienstleistungsbereichen), Sprache: Deutsch, Abstract: Die Ursache für diese große Streuung des Geschäftswertbeitrags der IT liegt in der Abstimmung zwischen IT und Fachbereiche [Chan2007], oder eben anders gesagt, am IT-Business-Alignment. Gerade diese Wirkung aber auch die anderen Effekte des Alignments sind seit über 30 Jahren ein wichtiges Forschungsgebiet der Wirtschaftsinformatik. Aus dieser Forschungstradition heraus ist der heutige Stand, dass Alignment viele verschiedene Facetten aufweist, was wiederum zu einem komplexen Wirkungsgeflecht bezogen auf die Performance der Unternehmen führt. [Chan2007] Auf der anderen Seite steht die IT-Architektur in den Unternehmen, deren Wertschät-zung und Design-Paradigmen sich in den letzten Jahren ebenfalls gewandelt haben. Der Blick auf die IT-Architektur hat sich von einem reinen Stadtplan [Ross2003] der IT-Infrastruktur hin zum Rückgrat des Unternehmens (Foundation of Execution) [Ross2006] entwickelt. Am Ende der Paradigma-Evolution steht im Moment die serviceorientierte Architektur (SOA), welche aber gerade in der Anfangszeit oft nur als Buzzword von Beratungsfirmen und Softwareherstellern missbraucht wurde. [KaczmarekWecel2008] Mittlerweile ist der große Hype um SOA vorüber und die Produktivität der Produkte in diesem Bereich steigt, was auch der Gartners Hype Cycle for Emerging Technologies aus 2010 zeigt. Hierauf ist SOA nicht mehr zu finden, nach dem es das Jahr zuvor noch im Slope of Enlightenment (Anstieg der Aufklärung) vertreten war.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 11.07.2017
Zum Angebot
Erfolgreiches Prozessmanagement. Verschiedene M...
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Akademische Arbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Informatik - Wirtschaftsinformatik, Note: 1,3, FernUniversität Hagen, Sprache: Deutsch, Abstract: Viele Unternehmen stehen in der Phase des Strategischen Prozessmanagements und damit kurz vor dem nächsten Schritt: der Modellierung von Prozessen. Dabei stellt sich die Frage, mit welcher Modellierungsmethode Prozessmanagement erfolgreich durchgeführt werden kann und wie auf lange Sicht durch Prozessautomatisierung erhöhte Effektivität und Effizienz erlangt werden kann. Dazu wird in Kapitel 1.1 ein Kriterienkatalog aufgestellt, welcher einen Vergleich der Methoden ermöglichen soll. Dann werden im nächsten Kapitel vier Methoden aus der Vielzahl der derzeit am Markt bestehenden Standards ausgewählt. Diese werden anschließend in Kapitel 1.3 beschrieben und durch ein Beispiel visualisiert. Ziel ist, am Ende des Vergleichs in Kapitel 1.4 eine Methode auszuwählen, die Unternehmen innerhalb des Geschäftsprozessmanagements am besten unterstützt.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 11.07.2017
Zum Angebot
Medien zur Langzeitspeicherung elektronischer D...
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Informatik - Allgemeines, Note: 1,3, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg (Lehrstuhl für Kommunikationssysteme), Veranstaltung: Einführung in Digitale Langzeitarchivierung und Forschungsdatenmanagement, Sprache: Deutsch, Abstract: Diese Arbeit beschäftigt sich mit der physikalischen Erhaltung von elektronischen Daten (Bitstream Preservation). Ein Bitstrom (engl. bitstream) ist eine Sequenz von Bits in unterschiedlicher Länge. Zu betrachten sind Speichermedien, die als physische Trägersubstanz dieses Bitstromes dienen. Im Vordergrund steht die Diskussion hinsichtlich der Eignung für die Langzeitspeicherung. Trotz Konkurrenz durch neuere Medien kann sich das Magnetband nach wie vor durch seine niedrigen Kosten und die hohe Haltbarkeit der Daten einer großen Beliebtheit erfreuen. Allerdings werden in letzter Zeit verstärkt optische Speichermedien (CD-ROM, DVD, Blu-ray Disc) und Festplatten bzw. Festplattensubsysteme als Erg ?nzung oder Alternative herangezogen. Disketten konnten sich aufgrund ihrer niedrigen Speicherkapazität und geringen Haltbarkeit nicht als primäres Medium zur Langzeitspeicherung durchsetzen. Die praktische Anwendung eines Speichermediums in einem bestimmten Kontext erfordert strategische Uberlegungen. Dazu zählen das Anfertigen mehrerer Kopien, die Sicherung der Daten durch kryptografische Prüfsummen sowie eine regelmäßige Medienmigration. Als Beispiel für eine Umsetzung strategischer Uberlegungen wird die Langzeitspeicherung im Bundesarchiv sowie die Verwendung von Metadaten im Archiv-System DIMAG vorgestellt.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 11.07.2017
Zum Angebot
Outsourcing in die sichere Cloud. Optimierung d...
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich Informatik - Wirtschaftsinformatik, Note: 1,3, FOM Hochschule für Oekonomie und Management gemeinnützige GmbH, Hochschulstudienzentrum Hamburg (Wirtschaftsinformatik), Veranstaltung: Interdisziplinäre Aspekte der Wirtschaftsinformatik, Sprache: Deutsch, Abstract: Das Thema Cloud Computing ist seit Jahren ein Trend, der sowohl die IT-Strategien verschiedenster Unternehmen dominiert, als auch neue strategische Vorteile im Wettbewerb der Unternehmen untereinander bietet. Der Markt der Cloud Service Provider (kurz: CSP) wächst stetig, sodass auch große Unternehmen, die in dem Markt erst seit wenigen Jahren agieren, ihre strategischen Ziele auf diesen Markt ausrichten. Darunter der Hersteller Microsoft, der mit den Cloud Themen Microsoft Azure und Microsoft Office365 den Markt adressiert. Viele Unternehmen stehen vor der Auswahl zwischen dem IT-Eigenbetrieb und dem Einkauf der IT Leistung aus der Cloud. Verschiedenste Aspekte sind bei dieser Entscheidung wichtig. Neben den Fragen der Kostenreduktion und Kostentransparenz müssen auch Aspekte der Sicherheit, der Marktwahrnehmung und der Lock-In Faktoren betrachtet werden, um den Weg in die Cloud realistisch zu bewerten. Im Rahmen dieser multidimensionalen Betrachtung, ob und wie weit die Cloud die eigene IT voran bringt, müssen die eigenen Fähigkeiten realistisch betrachtet und bewertet werden. Die Frage steht im Raum, ob ein Unternehmen gleiche IT-Sicherheitsarchitekturen und IT-Sicherheitsbetriebe so zur Verfügung stellen kann wie die CSPs. Darüber hinaus sind Fragen zu klären welche Sicherheitsanforderungen erfüllt werden können und welche Risiken durch Gesetzgebungen des deutschen, aber auch des europäischen Raums nicht auf den CSP übertragbar sind. Die vorhandenen Sicherheitsbedenken bremsen die Cloud-Euphorie stark aus. Sie sind laut einer Studie des britischen IT-Marktforschungsunternehmens Quocirca für mehr als ein Drittel der Befragten noch immer ein wichtiger Grund Cloud Computing kategorisch abzulehnen.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 11.07.2017
Zum Angebot
Anbieterverhalten im Softwaremarkt - Eine theor...
24,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Diplomarbeit aus dem Jahr 1999 im Fachbereich Informatik - Wirtschaftsinformatik, Note: 1.3, Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Computerindustrie war in den vergangenen 30 Jahren rasanten Veränderungen unterworfen. Anfang der 80er Jahre dominierten nur einige wenige Anbieter den Markt, die ein eigenes Komplettsystem von Hard- und Software vertrieben. Seitdem wandelte sich der komplette Industriezweig in stark diversifizierte einzelne Marktsegmente. Diese Entwicklung postulierte eine Notwendigkeit zur herstellerübergreifenden Kompatibilität, die nur durch Standards ermöglicht werden konnte. Daher haben Standards, insbe-sondere in der Informations- und Kommunikationstechnologie, gerade in den letzten Jahren sehr stark an Bedeutung gewonnen. Neue Tendenzen durch das Internet, welches kleine und innovative Anbieter mit geringen Markteintrittbarrieren belastet, intensivieren den Spezialisierungsprozeß im Softwaremarkt. Die Relevanz von Kompatibilität und Interoperabilität wird daher auch in Zukunft, speziell im Softwaremarkt bedeutend zunehmen. Der Softwaremarkt hat in den vergangenen Jahren ein sehr starkes dynamisches Wachstum vollzogen. Der deutsche Markt für Software und Service wurde 1998 auf 43 Mrd. DM geschätzt und mit der erwarteten überdurchschnittlichen Ausbreitung der Informations- und Kommunikationstechnologie, wird er sich in den kommenden Jahren wachstumsstark weiterentwickeln und bedeutender werden. Software unterscheidet sich deutlich von anderen Gütern, indem Skalenerträge, Verbundvorteile, Netzwerkeffekte und Nichtrivalität in Konsum [...] die Softwarebranche einzigartig machen. Bereits heute gilt Software als Enabler vieler neuer Prozesse und Technologien und beeinflußt das volkswirtschaftliche Wachstum positiv. Stünden mehr spezifische Arbeitskräfte zur Verfügung, könnte der Anstieg sogar deutlich höher ausfallen. Die rasante Entwicklung des Internet beeinflußt die Auswirkungen für die betriebswirtschaftlichen Prozesse in Unternehmen und demonstriert einen weiteren Aspekt der wirtschaftswissenschaftlichen Betrachtung. Die schnellen technologischen Züge sind im strategischen Handeln der Anbieter zu berücksichtigen, können über Marktanteile entscheiden und beeinflussen das Überleben von bestehenden Unternehmen.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 11.07.2017
Zum Angebot
Grundlagen Informationsmanagement. Arten, Bedeu...
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2017 im Fachbereich Informatik - Wirtschaftsinformatik, Note: 1,0, Fachhochschule Dortmund, Sprache: Deutsch, Abstract: Diese Seminararbeit ist Teil eines größeren Projektes, das sich mit der Entwicklung des Informationsmanagements und dessen Veränderungen im Zuge aktueller Trends wie der Digitalisierung befasst. Sie bildet eine Grundlage für nachfolgende, umfassendere Untersuchungen. Für diese Arbeit lassen sich die folgenden zwei Hauptziele benennen: Es wird versucht, insbesondere dem unter Abschnitt 1.2 zuletzt genannten Problem der unklaren Abgrenzung des IMs durch eine genaue Betrachtung der Überschneidungen mit Wissens- und Datenmanagement entgegenzuwirken. Diese Abgrenzung definiert zugleich den primären Betrachtungsbereich für die nachfolgenden Arbeiten. Außerdem wird, aufgrund der besonderen Bedeutung, der Zusammenhang zwischen IM und dem Management betrieblicher Informationssysteme als eher technisch orientierter Aufgabe verdeutlicht. Die Bedeutsamkeit des IMs als Projektgegenstand stellt zugleich die Motivation für das Gesamtprojekt dar. In beiden Teilen kann zunächst nur eine eingeschränkte Betrachtung auf hoher Abstraktionsebene erfolgen, weil Teilaufgaben des IMs und die Einflüsse aktueller Entwicklungen noch nicht untersucht wurden. Aus diesem Grund besitzt die Arbeit keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sondern greift gezielt einzelne Aspekte heraus, anhand derer die Bedeutung des IMs bzw. Möglichkeiten der Abgrenzung besonders deutlich werden. Informationsmanagement (kurz: IM) - aus etymologischer Sicht nichts Anderes als das Management von Informationen - ist ein in der Literatur ausführlich und durchaus kontrovers diskutierter Begriff. Es existieren viele verschiedene Sichtweisen und Definitionen. Einen Großteil seiner Bedeutung verdankt das Thema den in den letzten Jahrzehnten aufkommenden, immer weitergehenden Möglichkeiten zur automatisierten Informationsverarbeitung durch Informationssysteme. Aus diesem Grund ist es nicht verwunderlich, dass viele Ansätze des IMs relativ technikzentriert sind oder sich direkt auf Informationssysteme beziehen. Andere Ansätze beschreiben das IM aus einer eher ganzheitlichen Sicht und definieren einzelne Aufgabenbereiche. Unstrittig ist das Verständnis von Informationen als erfolgsrelevante Ressourcen. Die Steuerung ihres Einsatzes wird, zumindest teilweise, als strategisch bedeutsame Führungsaufgabe angesehen. Dies kommt bereits durch die Verwendung des Begriffs Management zum Ausdruck. Üblicherweise werden in den Managementaufgaben die Bereiche Planung, Durchführung/Steuerung und Kontrolle unterschieden.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 14.08.2017
Zum Angebot
Analyse der Planungs- und Steuerungsmöglichkeit...
29,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Informatik - Wirtschaftsinformatik, Note: 1,3, Universität Duisburg-Essen (Wirtschaftswissenschaften), Sprache: Deutsch, Abstract: Die Relevanz sozialer Medien für den Einsatz im Unternehmen ist heutzutage unverkennbar und wird voraussichtlich in der Zukunft nicht an Wert verlieren. Dies ist dadurch zu begründen, dass die dazugehörigen Kommunikationskanäle, wie Weblogs, Wikis und soziale Netzwerke, jeweils zahlreiche Vorteile für die Kommunikation im Unternehmen mit sich bringen. Allerdings ist zu erkennen, dass Social Media Aktivitäten meist unkontrolliert sowie ohne bestimmte Strategie, Verantwortlichkeiten und Überprüfung durchgeführt werden. Ein strategischer Einsatz sozialer Medien in Unternehmen bedarf dementsprechend einer durchdachten Planung und Steuerung in Form eines Bezugssystems, wobei dieses unter dem Konzept Social Media Governance verstanden wird. Diese Ausrichtung bei der Verwendung von Social Media ist insbesondere für kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) von großer Bedeutung, da es in vielen Fällen bereits an einer übergeordneten Strategie mangelt. Die Nutzung sozialer Medien in Organisationen bezieht sich sowohl die auf externe als auch auf die interne Kommunikation von Unternehmen jeglicher Größe, wobei der Fokus in dieser Arbeit auf der internen Kommunikation via Social Media liegt. Hierbei wird in der Literatur der Begriff Social Software verwendet, welcher die interne Nutzung von Social Media zur Verbesserung der Zusammenarbeit und zum Wissensmanagement innerhalb eines Unternehmens meint. Zwar nutzen Großunternehmen anteilsmäßig häufiger Social Media als KMU, jedoch ist das Potenzial von Social Media für KMU ebenso gegeben. Demnach wird in dieser Arbeit darauf eingegangen, wie ein effizientes und strategieorientiertes Management der Social Software in KMU aussieht. Neben einer Strategieentwick-lung für die Social Software ist es zunächst wichtig, die Unternehmenskultur offen zu gestalten. Dies kann gelingen, wenn die involvierten Personen frühzeitig in den Prozess der langfristigen Social Software Nutzung eingebunden werden. Darüber hinaus sind Richtlinien sowie Verantwortlichkeiten zur Koordinierung der sozialen Medien festzulegen. Ferner sollten die Social Software Nutzer für eine effiziente Nutzung geschult sowie Kontrollmöglichkeiten zur Überprüfung des Erfolgs geschaffen werden, damit zukünftige Aktivitäten in den Social Software Kanälen optimiert werden können.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 11.07.2017
Zum Angebot