Angebote zu "Social" (215 Treffer)

Data Mining for Social Robotics - Toward Autono...
101,14 € *
ggf. zzgl. Versand

This book explores an approach to social robotics based solely on autonomous unsupervised techniques and positions it within a structured exposition of related research in psychology, neuroscience, HRI, and data mining. The authors present an autonomous and developmental approach that allows the robot to learn interactive behavior by imitating humans using algorithms from time-series analysis and machine learning. The first part provides a comprehensive and structured introduction to time-series analysis, change point discovery, motif discovery and causality analysis focusing on possible applicability to HRI problems. Detailed explanations of all the algorithms involved are provided with open-source implementations in MATLAB enabling the reader to experiment with them. Imitation and simulation are the key technologies used to attain social behavior autonomously in the proposed approach. Part two gives the reader a wide overview of research in these areas in psychology, and ethology. Based on this background, the authors discuss approaches to endow robots with the ability to autonomously learn how to be social. Data Mining for Social Robots will be essential reading for graduate students and practitioners interested in social and developmental robotics.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 11.07.2017
Zum Angebot
Social Media. Soziale Netzwerke, Blogs, Twitter...
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Informatik - Wirtschaftsinformatik, Note: 1,7, FOM Hochschule für Oekonomie & Management gemeinnützige GmbH, Berlin früher Fachhochschule, Sprache: Deutsch, Abstract: Social Media ermöglicht auch wenig technikaffinen Nutzern eine aktive Teilhabe am Internet. Während das Verbreiten von Informationen und Meinungen, das Veröffentlichen von Videos, das Übertragen von Veranstaltungen oder ähnliche Tätigkeiten in der Vergangenheit professionellen Medienunternehmen vorbehalten waren, ist es heutzutage auch ohne weitreichende Vorkenntnisse möglich eigene Inhalte zu generieren. Der Internetnutzer wird somit vom Konsumenten zum Produzenten. Das Web 2.0 ermöglicht es Nutzern auf einfache Art und Weise eigene Inhalte zu erstellen und diese über verschiedene Kanäle wie via Foren zu kommunizieren. Social Media geht hierbei noch einen Schritt weiter. So erlauben es soziale Netzwerke wie Facebook Inhalte gezielt ausgewählten Personenkreisen zu kommunizieren, deren Nutzer in irgendeiner Art und Weise in Beziehung zueinander stehen. Inhalte bekommen somit eine soziale Komponente und schaffen Interaktion zwischen den Nutzern. In Zukunft wird die Zahl der Menschen, die das Internet nutzen um ihre sozialen Kontakte zu pflegen und Informationen auszutauschen weiter steigen. Der Austausch von E-Mails wird durch Social Media ergänzt. Accounts bei sozialen Netzwerken sind schnell angelegt, das Erzeugen von Handyvideos mit anschließendem Hochladen auf Youtube ist mit heutigen Smartphones auch unerfahrenen Nutzern möglich.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 11.07.2017
Zum Angebot
Web 2.0 Technologien und Social Software. Socia...
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Informatik - Wirtschaftsinformatik, Note: 2,0, Fachhochschule Bonn-Rhein-Sieg in Sankt Augustin, Veranstaltung: Betriebliche Anwendungssystem, Sprache: Deutsch, Abstract: Diese Seminararbeit befasst sich mit dem Zusammenhang normativer und adaptiver Prozesse und erklärt im Kontext, was man unter Adaptive Case Management versteht, wie ein Case aufgebaut ist und vor allem, was die Hauptaufgabe eines Knowledge Workers ist. Außerdem befasst sie sich mit dem Thema der Web 2.0 Technologien bzw. der Social Software und gibt im Folgenden an was man unter Social BPM versteht und welchen Herausforderungen man sich im Zusammenhang mit Social BPM stellen muss. Soziale Medien sind fester Bestandteil des alltäglichen Lebens. Seiten wie Facebook, Twitter, Wikipedia werden täglich millionenfach besucht. Diesen Trend nutzen seit einigen Jahren auch die Unternehmen, die Social Media z.B. für die Kundengewinnung einsetzen. Social Media kann allerdings ebenfalls zur Wissensgewinnung und der Weitergabe von Wissen genutzt werden. Wissen, das essenzieller Bestandteil eines Knowledge Workers und seiner Arbeit ist.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 11.07.2017
Zum Angebot
Untersuchung des Einsatzes und der Auswirkungen...
34,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Masterarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Informatik - Wirtschaftsinformatik, Note: 1,0, Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt, Sprache: Deutsch, Abstract: Die im privaten Bereich weit verbreiteten Sozialen Medien ergeben auch für Unternehmen ein erhebliches Potential. Besonders die Art und Weise der Kommunikation wird durch Soziale Medien grundsätzlich verändert. In einem agilen Projektumfeld liegt der Fokus auf Flexibilität und einer iterativen Vorgehensweise. Dadurch werden eine bessere Performance, ein höherer Innovationsgrad, sowie ein gesteigerter Mehrwert für den Kunden trotz weniger Management-Aufwand angestrebt. Allerdings erfordert dies zwangsläufig einen höheren Kommunikationsbedarf, wodurch Enterprise Social Software im agilen Projektumfeld besonders an Bedeutung gewinnt. In der Masterarbeit werden, im Rahmen eines Laborexperiments mit 24 Masterstudenten, der Einsatz und die Auswirkungen von Enterprise Social Software im agilen Projektumfeld untersucht. Zum einen wird hierbei eine Hypothese in Bezug auf die Kommunikationseffizienz sowohl aufgestellt als auch überprüft und zum anderen ein Etablierungskonzept für die Praxis erarbeitet.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 11.07.2017
Zum Angebot
Analyse der Planungs- und Steuerungsmöglichkeit...
29,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Informatik - Wirtschaftsinformatik, Note: 1,3, Universität Duisburg-Essen (Wirtschaftswissenschaften), Sprache: Deutsch, Abstract: Die Relevanz sozialer Medien für den Einsatz im Unternehmen ist heutzutage unverkennbar und wird voraussichtlich in der Zukunft nicht an Wert verlieren. Dies ist dadurch zu begründen, dass die dazugehörigen Kommunikationskanäle, wie Weblogs, Wikis und soziale Netzwerke, jeweils zahlreiche Vorteile für die Kommunikation im Unternehmen mit sich bringen. Allerdings ist zu erkennen, dass Social Media Aktivitäten meist unkontrolliert sowie ohne bestimmte Strategie, Verantwortlichkeiten und Überprüfung durchgeführt werden. Ein strategischer Einsatz sozialer Medien in Unternehmen bedarf dementsprechend einer durchdachten Planung und Steuerung in Form eines Bezugssystems, wobei dieses unter dem Konzept Social Media Governance verstanden wird. Diese Ausrichtung bei der Verwendung von Social Media ist insbesondere für kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) von großer Bedeutung, da es in vielen Fällen bereits an einer übergeordneten Strategie mangelt. Die Nutzung sozialer Medien in Organisationen bezieht sich sowohl die auf externe als auch auf die interne Kommunikation von Unternehmen jeglicher Größe, wobei der Fokus in dieser Arbeit auf der internen Kommunikation via Social Media liegt. Hierbei wird in der Literatur der Begriff Social Software verwendet, welcher die interne Nutzung von Social Media zur Verbesserung der Zusammenarbeit und zum Wissensmanagement innerhalb eines Unternehmens meint. Zwar nutzen Großunternehmen anteilsmäßig häufiger Social Media als KMU, jedoch ist das Potenzial von Social Media für KMU ebenso gegeben. Demnach wird in dieser Arbeit darauf eingegangen, wie ein effizientes und strategieorientiertes Management der Social Software in KMU aussieht. Neben einer Strategieentwick-lung für die Social Software ist es zunächst wichtig, die Unternehmenskultur offen zu gestalten. Dies kann gelingen, wenn die involvierten Personen frühzeitig in den Prozess der langfristigen Social Software Nutzung eingebunden werden. Darüber hinaus sind Richtlinien sowie Verantwortlichkeiten zur Koordinierung der sozialen Medien festzulegen. Ferner sollten die Social Software Nutzer für eine effiziente Nutzung geschult sowie Kontrollmöglichkeiten zur Überprüfung des Erfolgs geschaffen werden, damit zukünftige Aktivitäten in den Social Software Kanälen optimiert werden können.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 11.07.2017
Zum Angebot
Web 3.0. Daten sind das Öl des 21. Jahrhunderts...
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Informatik - Wirtschaftsinformatik, Note: 2,0, AKAD University, ehem. AKAD Fachhochschule Stuttgart, Sprache: Deutsch, Abstract: Öl als Rohstoff hatte noch bis vor wenigen Jahren eine sehr wichtige Rolle inne. Denn wer Öl besaß, hatte Geld und somit Macht. Heute sind es die Daten, die von besonderer Bedeutung sind. Dies zeigt, dass Unternehmen, welche hauptsächlich Daten verarbeiten, mittlerweile mehr Wert sind als Mineralölkonzerne. Denn wer viele Informationen über seine Benutzer und deren Verhalten besitzt, kann Produkte und Werbung besser positionieren und sich somit einen Marktvorteil verschaffen, sodass mehr Umsatz generiert werden kann. Die Motivation dieser Arbeit ist, dass die Aussage Web 3.0: Daten sind das Öl des 21. Jahrhunderts im Raum steht. So gilt es zu überprüfen, ob der sehr wichtige und heute kaum weg denkbare Produktionsfaktor Öl, weniger wichtiger ist, als der Produktionsfaktor Daten. Das Ziel dieser Arbeit ist es, die Chancen und Risiken der Daten und der Datenvielfalt zu erkennen und aufzuzeigen. Außerdem soll die Wichtigkeit der Daten im 21. Jahrhundert, analog vergleichbar mit der Wichtigkeit des Öls im früheren sowie jetzigen Jahrhundert dargelegt werden. Eugen Grinschuk und Daniel Falkner sind beide als Architekten (Produktarchitekt / Multi Cloud Architekt) bei einem großen IT-Konzern tätig. IT bietet viele interessante Herausforderungen und Möglichkeiten, bei denen breites und teilweise tiefes Wissen notwendig ist. Als Architekt sind Kenntnisse aus IT und BWL notwendig. Nebenbei gründeten sie red-cookie.com.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 11.07.2017
Zum Angebot
Datenverarbeitung durch Cloud Computing
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Informatik - Wirtschaftsinformatik, Note: 1,3, Friedrich-Schiller-Universität Jena (Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät), Veranstaltung: Clustering im Social Web, Sprache: Deutsch, Abstract: Beim Cloud Computing werden Software und Daten nicht mehr lokal, sondern auf einer externen Infrastruktur bearbeitet bzw. gespeichert. Das Ziel dieser Seminararbeit ist es, einen fundierten Überblick über das Thema Cloud Computing zu geben. Dazu werden zunächst die in der Definition des NIST genannten verschiedenen Arten von Clouds, die unterschiedlichen Servicemodelle sowie die wichtigsten Charakteristika von Clouds näher erläutert. Diese spiegeln sich zum Teil auch in der hierauf folgenden Auswahl von möglichen Vor- und Nachteilen, die sich durch den Einsatz von Cloud Computing ergeben können, wider. Da es sich bei diesem Thema um ein extrem breites Themenfeld handelt, wird neben dem generellen Überblick zusätzlich besonderes Augenmerk auf wichtige Sicherheitsaspekte gelegt, die sich nicht zuletzt aus der spezifischen Architektur und den diversen Charakteristika von Clouds ergeben. Am Ende der Arbeit erfolgt ein Fazit mit Blick auf die weitere Entwicklung.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 11.07.2017
Zum Angebot
The organizational implementation of informatio...
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Forschungsarbeit aus dem Jahr 2016 im Fachbereich Informatik - Wirtschaftsinformatik, Note: 3,0, Technische Universität Dresden (Wirtschaftswissenschaften), Veranstaltung: Wirtschaftsinformatik insb. Informationsmanagement, Sprache: Deutsch, Abstract: Many companies want to implement an information system to their enterprise to reorganize and improve their business processes. To accomplish the implementation there have a lot of tasks to be done. Past researches concentrates on the selection of the correct system as well as the technical aspects. But just as important are the organizational tasks. There are only a few researches about the organizational tasks and they were made before the development of things like Web 2.0, Enterprise 2.0 and social information systems. In this regard, this literature review will identify the organizational tasks to implement an information system and systemize these tasks on the different organizational layers. Thus the companies that plan the Implementation of an information system will know, what organizational tasks have to be done and which organizational layer is responsible for these. This will help to avoid organizational problems that could lead to delay, higher costs or even failure.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 11.07.2017
Zum Angebot
Projektmanagement 2.0. Herausforderung virtuell...
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Informatik - Wirtschaftsinformatik, FOM Hochschule für Oekonomie & Management gemeinnützige GmbH, München früher Fachhochschule, Sprache: Deutsch, Abstract: Unternehmen in Deutschland nutzen das Internet schon seit langem um sich zu präsentieren, Kunden über neue Produkte zu informieren, Support zu leisten und für vieles weitere. Einen rasanten Anstieg hat vor allem die Nutzung des mobilen Internetzuganges erfahren. Dieser stieg von 33% im Jahr 2012 auf 60% im Jahr 2013, was somit fast eine Verdoppelung darstellt. Dabei gebrauchen auch immer mehr Unternehmen Social Software. Insgesamt nutzen rund 37% der Unternehmen solche Programme, wobei speziell die größeren Unternehmen (>250 Mitarbeiter) diese Medien mit rund 56% stärker nutzen. Das zeigt, dass die neuen Medien in den Unternehmen ankommen und vielfältig genutzt werden. Die Nutzung von Web 2.0 Technologien kann speziell in Projekten von Vorteil sein. Dies veranschaulicht das Beispiel eines Projektes der Swiss Re. Hier drohte ein strategisch wichtiges Vorhaben für das Unternehmen zu scheitern, konnte aber mithilfe des Einsatzes einer Web 2.0 Kollaborationssoftware doch noch zum gewünschten Erfolg geführt werden. Da die Projektmitarbeiter weltweit verteilt waren, war die Zusammenarbeit das Hauptproblem und auch der Grund für das beinahe Scheitern des Projektes. Da es allerdings keine Selbstverständlichkeit ist, dass durch den Einsatz von Web 2.0 Technologien alles Einfacher und Besser wird, stellt sich folgende Frage: Welche Herausforderungen ergeben sich aus der virtuellen Zusammenarbeit mit Web 2.0 Tools und dessen Führung in Projekten? Diese Frage wird im Rahmen dieser Seminararbeit beantwortet, wobei an dieser Stelle aber eine klare Abgrenzung des Inhaltes vorzunehmen ist. Die interkulturellen Aspekte und das Design respektive die Usability der eingesetzten Lösung ist nicht Untersuchungsgegenstand dieser Arbeit.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 11.07.2017
Zum Angebot
Bots in WhatsApp. Übersicht, Anwendungsfälle, E...
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2016 im Fachbereich Informatik - Wirtschaftsinformatik, Note: 1,3, Duale Hochschule Baden-Württemberg, Ravensburg, früher: Berufsakademie Ravensburg (Mobile Informatik), Veranstaltung: Verteilte Systeme, Sprache: Deutsch, Abstract: In dieser Arbeit soll zunächst ein Grundverständnis und die Funktionsweise von Chatbots dargelegt werden. Dabei soll die Technologie der Chatbots anhand von A.I.M.L. näher beschrieben werden. Weiter sollen in dieser Arbeit Anwendungsfälle beschrieben werden, bei denen Bots die Nutzung des Internet im Vergleich zu Webseiten vereinfachen können. So werden die Messenger-Plattformen jeden Monat mächtiger, wehalb die Nutzung von Chatbots immer interessanter wird. Daher bieten Chatbots großes Potential was die Vereinfachung des Internets angeht. Im Anschluss an die Anwendungsfälle soll dem Lesen ein Praxisbeispiel gegeben werden, inwiefern ein Raspberry Pi mittels WhatsApp gesteuert werden kann. Darauffolgend werden aufkommende Schwachstellen im Rahmen von Chatbots erläutert. So spielen hier Themen wie Datensicherheit, Persönlichkeitsrechte, und Cyber-Kriminalität eine wesentliche Rolle. Letztendlich erfolgt eine kritische Würdigung in welcher der Einsatz von Chatbots bewertet wird. Viele Unternehmen setzen auf eigene Apps, welche aber immer seltener angenommen werden. Die Frage ist: Werden Apps von Bots verdrängt? Chatbots sind die neuen Apps , sagte Microsofts CEO Satya Nadella Anfang des Jahres. Mit dieser Aussage ist Nadella nicht allein. So gibt es viele Entscheidungsträger, welche diese Meinung teilen. Die Bedeutung des Internets als Kommunikationsmittel und Unternehmensplattform ist in den letzten Jahren stark gestiegen. Weiter steigt die Anzahl der Nutzer von Social Media sowie Messaging-Diensten, wie WhatsApp (folgend WA), stetig. So ist zu beobachten, dass Messaging-Dienste inzwischen beliebter als Soziale-Medien geworden sind. Laut dem renommierten Mary Meekers Report hat das Messaging für die Millennials in der Kommunikation bereits heute eine größere Bedeutung als Social Media. Zudem verwenden die Nutzer immer seltener stationäre Geräte. So werden inzwischen Mobile-Devices über alle Lebensbereiche hinweg genutzt. Daher werden Messenger der erste Ort sein, an dem die Interaktion mit Kunden stattfindet wird. Aufgrund dieses Wachstums wird gegenwärtig verstärkt über Fragen der Usability (Benutzerfreundlichkeit) diskutiert. Um diese zu verbessern, wird deshalb in vielen Bereichen, wie bspw. dem E-Commerce, auf Chatbots, also Computersysteme zur natürlichsprachigen textbasierten Interaktion, gesetzt, welche in der Lage sind Nutzer bei der Informationssuche zu unterstützen und diese zu beraten.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 11.07.2017
Zum Angebot