Angebote zu "Industriebetrieb" (3 Treffer)

Kategorien

Shops

RFID in der Werkzeugverwaltung im Industriebetrieb
34,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2017 im Fachbereich Informatik - Wirtschaftsinformatik, Note: 1,3, Hochschule Niederrhein in Mönchengladbach , Sprache: Deutsch, Abstract: Fertigungsmaschinen sind in ihrer Produktivität und Effizienz von der Verfügbarkeit und Qualität der eingesetzten Werkzeuge abhängig. Deshalb ist es notwendig, dass diese zum richtigen Zeitpunkt, am richtigen Ort und im richtigen Zustand zur Verfügung stehen. Die Kontrolle über die Lagerbestände der Betriebsmittel ist ebenso wichtig wie deren rechtzeitige Instandsetzung. Eine Werkzeugverwaltung - auch Tool Management System (TMS) genannt - verspricht Abhilfe durch die Übernahme steuernder Funktionen im Industriebetrieb. Ziel ist es, die Potenziale des Einsatzes einer Werkzeugverwaltung im Industriebetrieb sowie eine dafür geeignete Methode zur automatischen Identifikation, und zwar mit Schwerpunkt auf dem Einsatz von RFID, zu ermitteln. Als Grundlage wird exemplarisch ein regionaler, mittelständischer Familienbetrieb aus dem Bereich der Zerspanung und Bearbeitung von Metallen herangezogen.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 11.07.2017
Zum Angebot
Zum Funktionsumfang von Fertigungsmanagementsys...
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich Informatik - Wirtschaftsinformatik, , Sprache: Deutsch, Abstract: Der Begriff Manufacturing Execution System (MES), der Mitte der 1990er Jahre aus den USA herüber kam, wird heute unglücklicherweise mit Fertigungsmanagementsystem übersetzt. Unglücklicherweise deshalb, weil Fertigungsmanagementsystem (FMS) etwas Umfassendes bezeichnet, Execution (Durchführung) aber nur ein Teil des Managements ist. Im Sinne des Umfassenden sollte ein IT-System, das als Fertigungsmanagementsystem bezeichnet werden kann, funktional zuallererst alle Bereiche der Fertigung vollständig abdecken und dann auch wie ein echtes Managementsystem ausgestattet sein. Das Arbeitspapier entwickelt auf der Basis anerkannter Referenzmodelle für Industriebetriebe (Y-CIM, SCOR, SCM und ISA 95) ein kongruentes Aufgabenmodell, welches den Funktionsumfang für ein FMS im zweiten Jahrzehnt des 21. Jahrhunderts umreisst und beschreibt. Zum Ende des Artikel wird erläutert wie sich diese Aufgaben im Kontext von Industrie 4.0 ändern und was das Ziel von Industrie 4.0 ist.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 11.07.2017
Zum Angebot
Wirtschaftsinformatik
49,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Die vierte Auflage unterscheidet sich von den vorhergehenden bereits formal durch einen erhöhten Seitenumfang. Dieser ist auf einen höheren Detaillierungsgrad und eme vollständigere Problembeschreibung zurückzuführen. Der Detaillierungsgrad wurde bei solchen Problemen erhöht, die für die Auswahl und Gestaltung von Informationssystemen im Industriebetrieb besonders wichtig sind, z.B. die Produktbeschreibung und die CAM Fabrikorganisation. Dadurch wird eine stärkere Realitätsnähe erreicht, um den komplizierten Organismus eines Industriebetriebes verstehen zu können. Während in den ersten Auflagen als Beschreibungssprache für Infor mationssysteme die Datenmodellierung dominierte, wurde jetzt mit der vom Verfasser entwickelten Architektur integrierter Informationssysteme (ARlS) ein ganzheitlicher Beschreibungsansatz verfolgt, der neben der Daten- auch eine Funktions-, Organisation- und Steuerungssicht enthält und von der Analyse über Fachkonzept, DV-Konzept bis zur Implementierung alle Phasen des Life-CycJe-Prozesses eines Informationssystems umfaßt. Die entwickelten Referenzmodelle können somit als Ausgangsmodelle für konkrete Anwendungen gelten. Die Beschreibung der Probleme nach dem ARlS-Konzept führt zwangs weise zu einer Erweiterung des Umfangs. Auf der anderen Seite wurde auf redundante Beschreibungen der früheren Auflagen verzichtet, so z.B. auf die routinehafte Übertragung der Entity-Relationship-Modelle in das Relationen modell. Hier werden jetzt nur noch die Transformationsregeln und einige Beispiele angegeben. Eine wesentliche Änderung des Buches ist die konsequente Ausrichtung des Stoffes auf Geschäftsprozesse gegenüber einer früher stärker funktionalen Gliederung. Dieses trägt dem Trend zur prozeßorientierten Aufbau- und Ablauforganisation in Unternehmungen Rechnung, der gerade durch neue Mittel der Informationsverarbeitung unterstützt wird. Diese Ausrichtung kommt auch im veränderten Untertitel zum Ausdruck.

Anbieter: buecher.de
Stand: 16.08.2017
Zum Angebot