Angebote zu "Formale" (175 Treffer)

Einführung in die Theoretische Informatik - For...
24,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Immobilienökonomie befasst sich zum einen mit den Immobilien selbst, und zwar mit allen Phasen des Lebenszyklus von Gewerbe-, Wohn- und Sonderimmobilien - von der Projektentwicklung über das Bau-Projektmanagement bis zum Facilities Management. Ein Schwerpunkt liegt in den funktionalen Aspekten Immobilieninvestition und -finanzierung, Immobilienanalyse- und -bewertung sowie Immobilienmarketing. Zum anderen ist das Management von Immobilienunternehmen (Planung, Organisation, Kontrolle) Gegenstand des Fachgebiets; insofern handelt es sich um eine branchenbezogene Betriebswirtschaftslehre. Dieses Buch richtet sich primär an (angehende) Immobilien-Professionals. Ziel ist, ihnen Einblick in die Komplexität der betriebschaftlichen Zusammenhänge zu geben.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 11.07.2017
Zum Angebot
Angewandte Informatik und Formale Beschreibungs...
49,95 € *
ggf. zzgl. Versand
(49,95 € / in stock)

Angewandte Informatik und Formale Beschreibungsverfahren:Festschrift zum 60. Geburtstag von Wolffried Stucky Teubner Texte zur Informatik. 1999. Auflage

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 03.08.2017
Zum Angebot
Formal Languages, Automata and Numeration Systems
129,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Formal Languages, Automaton and Numeration Systems presents readers with a review of research related to formal language theory, combinatorics on words or numeration systems, such as Words, DLT (Developments in Language Theory), ICALP, MFCS (Mathematical Foundation of Computer Science), Mons Theoretical Computer Science Days, Numeration, CANT (Combinatorics, Automata and Number Theory). Combinatorics on words deals with problems that can be stated in a non-commutative monoid, such as subword complexity of finite or infinite words, construction and properties of infinite words, unavoidable regularities or patterns. When considering some numeration systems, any integer can be represented as a finite word over an alphabet of digits. This simple observation leads to the study of the relationship between the arithmetical properties of the integers and the syntactical properties of the corresponding representations. One of the most profound results in this direction is given by the celebrated theorem by Cobham. Surprisingly, a recent extension of this result to complex numbers led to the famous Four Exponentials Conjecture. This is just one example of the fruitful relationship between formal language theory (including the theory of automata) and number theory. Contents to include: • algebraic structures, homomorphisms, relations, free monoid • finite words, prefixes, suffixes, factors, palindromes • periodicity and Fine–Wilf theorem • infinite words are sequences over a finite alphabet • properties of an ultrametric distance, example of the p-adic norm • topology of the set of infinite words • converging sequences of infinite and finite words, compactness argument • iterated morphism, coding, substitutive or morphic words • the typical example of the Thue–Morse word • the Fibonacci word, the Mex operator, the n-bonacci words • wordscomingfromnumbertheory(baseexpansions,continuedfractions,...) • the taxonomy of Lindenmayer systems • S-adic sequences, Kolakoski word • repetition in words, avoiding repetition, repetition threshold • (complete) de Bruijn graphs • concepts from computability theory and decidability issues • Post correspondence problem and application to mortality of matrices • origins of combinatorics on words • bibliographic notes • languages of finite words, regular languages • factorial, prefix/suffix closed languages, trees and codes • unambiguous and deterministic automata, Kleene’s theorem • growth function of regular languages • non-deterministic automata and determinization • radix order, first word of each length and decimation of a regular language • the theory of the minimal automata • an introduction to algebraic automata theory, the syntactic monoid and the syntactic complexity • star-free languages and a theorem of Schu ̈tzenberger • rational formal series and weighted automata • context-free languages, pushdown automata and grammars • growth function of context-free languages, Parikh’s theorem • some decidable and undecidable problems in formal language theory • bibliographic notes • factor complexity, Morse–Hedlund theorem • arithmetic complexity, Van Der Waerden theorem, pattern complexity • recurrence, uniform recurrence, return words • Sturmian words, coding of rotations, Kronecker’s theorem • frequencies of letters, factors and primitive morphism • critical exponent • factor complexity of automatic sequences • factor complexity of purely morphic sequences • primitive words, conjugacy, Lyndon word • abelianisation and abelian complexity • bibliographic notes • automatic sequences, equivalent definitions • a theorem of Cobham, equivalence of automatic sequences with constant length morphic sequences • a few examples of well-known automatic sequences • about Derksen’s theorem • some morphic sequences are not automatic • abstract numeration system and S-automatic sequences • k − ∞-automatic sequences • bibliographic notes • numeration systems, greedy algorithm • positional numeration systems, recognizable sets of integers • divisibility criterion and recognizability of N • properties of k-recognizable sets of integers, ratio and difference of consec- utive elements: syndeticity • integer base and Cobham’s theorem on the base dependence of the recog- nizability • non-standard numeration systems based on sequence of integers • linear recurrent sequences, Loraud and Hollander results • Frougny’s normalization result and addition • morphic numeration systems/sets of integers whose characteristic

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 11.07.2017
Zum Angebot
Formal Languages, Automata and Numeration Systems
129,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Formal Languages, Automaton and Numeration Systems presents readers with a review of research related to formal language theory, combinatorics on words or numeration systems, such as Words, DLT (Developments in Language Theory), ICALP, MFCS (Mathematical Foundation of Computer Science), Mons Theoretical Computer Science Days, Numeration, CANT (Combinatorics, Automata and Number Theory). Combinatorics on words deals with problems that can be stated in a non-commutative monoid, such as subword complexity of finite or infinite words, construction and properties of infinite words, unavoidable regularities or patterns. When considering some numeration systems, any integer can be represented as a finite word over an alphabet of digits. This simple observation leads to the study of the relationship between the arithmetical properties of the integers and the syntactical properties of the corresponding representations. One of the most profound results in this direction is given by the celebrated theorem by Cobham. Surprisingly, a recent extension of this result to complex numbers led to the famous Four Exponentials Conjecture. This is just one example of the fruitful relationship between formal language theory (including the theory of automata) and number theory. Contents to include: • algebraic structures, homomorphisms, relations, free monoid • finite words, prefixes, suffixes, factors, palindromes • periodicity and Fine–Wilf theorem • infinite words are sequences over a finite alphabet • properties of an ultrametric distance, example of the p-adic norm • topology of the set of infinite words • converging sequences of infinite and finite words, compactness argument • iterated morphism, coding, substitutive or morphic words • the typical example of the Thue–Morse word • the Fibonacci word, the Mex operator, the n-bonacci words • wordscomingfromnumbertheory(baseexpansions,continuedfractions,...) • the taxonomy of Lindenmayer systems • S-adic sequences, Kolakoski word • repetition in words, avoiding repetition, repetition threshold • (complete) de Bruijn graphs • concepts from computability theory and decidability issues • Post correspondence problem and application to mortality of matrices • origins of combinatorics on words • bibliographic notes • languages of finite words, regular languages • factorial, prefix/suffix closed languages, trees and codes • unambiguous and deterministic automata, Kleene’s theorem • growth function of regular languages • non-deterministic automata and determinization • radix order, first word of each length and decimation of a regular language • the theory of the minimal automata • an introduction to algebraic automata theory, the syntactic monoid and the syntactic complexity • star-free languages and a theorem of Schu ̈tzenberger • rational formal series and weighted automata • context-free languages, pushdown automata and grammars • growth function of context-free languages, Parikh’s theorem • some decidable and undecidable problems in formal language theory • bibliographic notes • factor complexity, Morse–Hedlund theorem • arithmetic complexity, Van Der Waerden theorem, pattern complexity • recurrence, uniform recurrence, return words • Sturmian words, coding of rotations, Kronecker’s theorem • frequencies of letters, factors and primitive morphism • critical exponent • factor complexity of automatic sequences • factor complexity of purely morphic sequences • primitive words, conjugacy, Lyndon word • abelianisation and abelian complexity • bibliographic notes • automatic sequences, equivalent definitions • a theorem of Cobham, equivalence of automatic sequences with constant length morphic sequences • a few examples of well-known automatic sequences • about Derksen’s theorem • some morphic sequences are not automatic • abstract numeration system and S-automatic sequences • k − ∞-automatic sequences • bibliographic notes • numeration systems, greedy algorithm • positional numeration systems, recognizable sets of integers • divisibility criterion and recognizability of N • properties of k-recognizable sets of integers, ratio and difference of consec- utive elements: syndeticity • integer base and Cobham’s theorem on the base dependence of the recog- nizability • non-standard numeration systems based on sequence of integers • linear recurrent sequences, Loraud and Hollander results • Frougny’s normalization result and addition • morphic numeration systems/sets of integers whose characteristic

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 11.07.2017
Zum Angebot
Eirund, Helmut: Formale Beschreibungsverfahren ...
24,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Formale Beschreibungsverfahren der InformatikEin Arbeitsbuch f&#252r die PraxisTaschenbuchvon Helmut EirundEAN: 9783519026433Einband: Kartoniert / BroschiertSprache: DeutschSeiten: 124Abbildungen: Mit Abb. und Tab.Ma&#223e: 229 x 161 x 9 mmAutor: Helmut

Anbieter: RAKUTEN: Ihr Mark...
Stand: 07.08.2017
Zum Angebot
Praktische Informatik - Eine Einführung
29,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Im Zentrum der Praktischen Informatik steht die Programmierung eines Rechners. Programmierung bedeutet im Wesentlichen die Übertragung von Funktionen des menschlichen Denkens auf einen Digitalrechner. Damit dieses gelingt, benötigt man Vorstellungen, wie ein Rechner aufgebaut ist, wie Daten unterschiedlicher Typen strukturiert und verwaltet werden können, wie man ein Problem geeignet in einfachere Teilprobleme zerlegt und wie eine Programmiersprache aufgebaut ist. Das Buch ist an Studienanfänger und an Informatik interessierte Leser gerichtet. Programmierkenntnisse werden nicht vorausgesetzt, alles wird von Anfang an erklärt. Viele Programmbeispiele in der Programmiersprache Java ergänzen die Erläuterungen. Das Buch besteht aus Tafelbildern und ist als Lern- und Arbeitsbuch für eine Einführungsvorlesung der Informatik geeignet. Erläuternde Audio-Dateien sind auf www.vieweteubner.de als Download erhältlich. Der Inhalt Der Aufbau eines programmierbaren Digitalrechners Vom Problem über den Algorithmus zum Programm Einführung in die Programmierung: Datentypen, Steueranweisungen, Felder, Modularisierung Das Klassenkonzept einer objektorientierten Programmiersprache Dateiverarbeitung Listen, Mengen, Graphen, Rekursion, Bäume Formale Spezifikation syntaktischer Strukturen/Backus Naur-Form Die Zielgruppe Studierende der Informatik (Haupt- oder Nebenfach) des ersten Studienjahres in Bachelor-Studiengängen Schülerinnen und Schüler in Informatik-Kursen der Oberstufe Auszubildende zum Fachinformatiker Der Autor Prof. Dr. Gregor Büchel war 1986 bis 1991 Softwareentwickler in der chemischen Industrie. Seit 1991 ist er Professor an der FH Köln, Institut für Nachrichtentechnik. Lehrgebiete: Praktische Informatik und Datenbanken.

Anbieter: buecher.de
Stand: 10.08.2017
Zum Angebot
Angewandte Informatik und Formale Beschreibungs...
49,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Festschrift zum 60. Geburtstag von Wolffried Stucky Teubner Texte zur Informatik. 1999. Auflage

Anbieter: eBook.de
Stand: 18.12.2016
Zum Angebot
Grundlagen der Informatik 1. Programmierung, Al...
49,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Dieser erste Band der Informatik erklärt die grundlegenden Konzepte: Programmierung, Algorithmen und Datenstrukturen. Nach einer Einführung zum Aufbau von Rechnersystemen und zur Darstellung von Informationen folgt ein Einstieg in die Programmierung mit der Sprache Python. Dabei werden grundsätzliche Prinzipien von Programmiersprachen erläutert, darunter Schleifen, Rekursion, imperative, funktionale und objektorientierte Programmierkonzepte. Einige konkrete Projekte werden in Python realisiert, so etwa zur Datenbeschaffung im Internet und deren Aufbereitung oder zum Umgang mit diversen Sensoren und zur Steuerung externer Geräte mit dem Raspberry-Pi. Dem Objektorientierten Programmieren und insbesondere der Programmiersprache Java ist ein eigenes Kapitel gewidmet. Diese Sprache und ihre Infrastruktur unterstützen besonders die professionelle Entwicklung großer Projekte. Auch die neuesten Konzepte von Java (Lambdas, Ströme und Funktionale) werden anschaulich erläutert. Das letzte Kapitel behandelt klassische Algorithmen und Datenstrukturen: Such- und Sortieralgorithmen, Listen, Bäume, Graphen, Maps, und diverse andere Datentypen zum effi zienten Speichern, Wiederauffi nden und Transformieren von Daten. Diese werden mit ihren Vor- und Nachteilen und anhand von Java-Programmen dargestellt. Das Buch richtet sich an alle Einsteiger, die sich ernsthaft mit Informatik beschäftigen wollen, sei es zum Selbststudium oder zur Begleitung von Vorlesungen. In den folgenden Bänden dieses Buches werden die Themen, Rechnerarchitektur, Betriebssysteme, Rechnernetze, Internet, Compilerbau und Theoretische Informatik vertieft. Prof. Dr. Heinz-Peter Gumm ist Professor für Theoretische Informatik in Marburg. Nach dem Studium in Darmstadt und Winnipeg (Kanada) von 1970 bis 1975 und der Habilitation 1981 folgten Professuren in Hawaii, Kalifornien und New York. Seine Forschungsgebiete sind Formale Methoden, Allgemeine Algebren und Coalgebren. Prof. Dr. Manfred Sommer ist emeritierter Professor für Praktische Informatik in Marburg. Nach dem Studium in Göttingen und München von 1964 bis 1969, war er Assistent am ersten Informatik-Institut in Deutschland an der TU München. Es folgten zehn Jahre bei Siemens in München und von 1984 bis 2014 war er Informatik-Professor in Marburg.

Anbieter: buecher.de
Stand: 10.08.2017
Zum Angebot
Hacker im Wandel der Zeit: Über die differenzie...
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Was sind eigentlich Hacker? Wie haben sich Hacker im Wandel der Zeit verändert und wie werden Hacker von ihrem Umfeld wahrgenommen? Diese Fragen stehen im Fokus des vorliegenden Buches. Dabei geht es neben formaler Definition auch um die Untersuchungen verschiedener Zielsetzungen einzelner Gruppierungen und darum, wo sich Hacker von Computerkriminellen oder anderen Nutzern abgrenzen. Im Kern stehen das gesellschaftliche Bild gegenüber Hackern und der mediale Einfluss darauf, mit dem Ziel, eine Definitionsgrundlage zu schaffen und das schwammige Bild über dieses Thema zu schärfen. Randy Witte wurde 1976 in Berlin geboren. An der Humboldt Universität studiert er Informatik und Wirtschaftsinformatik. Bereits vor dem Studium war er als IT Systemadministrator für die Bundeswehr tätig und lernte zum Schutz vor Eindringlingen selbst Hack

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 11.07.2017
Zum Angebot
Qualitätsmerkmale guten Präsentierens. Konzipie...
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2016 im Fachbereich Informatik - Wirtschaftsinformatik, Note: 1,0, AKAD University, ehem. AKAD Fachhochschule Stuttgart (Wirtschaftsinformatik), Veranstaltung: Schlüsselqualifikationen für Studium und Beruf, Sprache: Deutsch, Abstract: Das Ziel dieser Arbeit besteht darin, ein Beratungsprojekt zu konzipieren, mit dessen Hilfe Personen oder Mitarbeiter eines Unternehmens bei anstehenden Präsentationen unterstützt werden können, um derart die Qualität ihrer Darbietung zu erhöhen. Es soll aufgezeigt werden wie Produkte, Informationen oder Ideen wirkungsvoll präsentiert werden können, um die vorher definierten Präsentationsziele optimal erreichen zu können. Präsentationen spielen im heutigen Wirtschaftsleben als Verkaufsinstrument eine wichtige Rolle. Auch können Präsentationen Unternehmen dabei helfen, sich als Anbieter von Produkten oder Dienstleistungen bei anderen Unternehmen vorzustellen, mit dem Ziel, längerfristige Geschäftsbeziehungen aufzubauen. Weiterhin können sie ausgewählten Teilnehmern Informationen liefern, die als Grundlage für wichtige Entscheidungen in Unternehmen dienen können. Trotz dieser Chancen, die Präsentationen bieten, werden in der Praxis vielfältige Fehler begangen. Beispielsweise durch das Fehlen eindeutiger Zieldefinitionen, das Missachten von Gestaltungsregeln bei Visualisierungen oder Fehler in der organisatorischen Planung. Zudem bleibt für viele Teilnehmer häufig unklar, was eine Präsentation mit ihnen als Zuhörer genau zu tun hat. Des Weiteren wird oft versäumt, über eine richtige Körpersprache und Selbstdarstellung das Publikum für sich zu gewinnen und so empfänglicher für die eigenen Argumente zu machen. Es soll verdeutlicht werden, dass die Abstimmung der Präsentation auf die Bedürfnisse, Anliegen oder auch Probleme der Teilnehmer von entscheidender Bedeutung ist. Darüber hinaus soll erkennbar werden, dass für das Gelingen einer Präsentation neben der Einhaltung formaler Prinzipien beim Aufbau und einer gelungenen Selbstdarstellung auch organisatorische Aspekte zu beachten sind.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 11.07.2017
Zum Angebot